www.oste.de

Dynamische Link-Liste mit Internet-Seiten aus der Region hier. - Verzeichnis von älteren Texten aus dieser Spalte hier.


Advent

Politiker
basteln


Ostener Vize-Bürgermeisterin Silke Mahler

1. 12. 2007. Das ist guter alter Brauch in Osten: SPD-Mitglieder und Ratspolitiker basteln alle Jahre wieder Adventsgestecke für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger. Mehr unter OSTEN.


Klimawandel

Gabriel in
Hadeln

1. 12. 2007. Am Donnerstag, 6. Dezember, kommt Bundesumweltminister Sigmar Gabriel auf Einladung des SPD- Landtagsabgeordneten Claus Johannßen nach Hadeln. "Es gibt viele umweltpolitische Themen, die wir mit Sigmar Gabriel diskutieren können und wollen. Daher habe ich zu einer öffentlichen Veranstaltung ins Dorfgemeinschaftshaus Neuenkirchen eingeladen. Dort wird er ab 19 Uhr zum Thema 'Klimawandel und die Auswirkungen auf die Küste' sprechen. Bei der anschließenden Diskussionsrunde wird er dann sicher zu allen Fragen, die uns hier vor Ort bewegen, Stellung nehmen." Johannßen hofft auf viele interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer und auf eine gute Diskussion: "An diesem Abend haben wir die Chance, unsere Befürchtungen und Hoffnungen zum Ausdruck zu bringen und Lösungsmöglichkeiten zu diskutieren."


Archäologie

Bürger retten
Dorffriedhof


Grabstein-Bergung in Brobergen

25. 11. 2007. Erst hat der junge, rührige Fähr- und Geschichtsverein Brobergen die Fährstelle an der Oste vor der Flutung gerettet und an der ehemaligen Burg den historischen Roland wieder aufgestellt.


Logo des Fähr- und Geschichtsvereins

Zur Zeit kümmern sich die ehrenamtlichen Aktiven um die Erhaltung eines der ältesten Bauernfriedhöfe im Osteland. Am Wochenende wurden in Brobergen die Bergungsarbeiten fortgesetzt. Ausführlicher Bericht unter OLDENDORF.


Tourismus

Werbung mit
drei Jubiläen

Foto: J. Schmidt
Arbeitskreis-Tagung im Ostener Fährkrug

24. 11. 2007. Drei wichtige maritime Jubiläen in Niedersachsen und Schleswig-Holstein sollen in den beiden kommenden Jahren genutzt werden, die Ferienroute "Deutsche Fährstraße" Bremervörde - Kiel national und international zu vermarkten: Im Dezember 2008 wird die Schwebefähre über dem Nord-Ostsee-Kanal, die Rendsburg und Osterrönfeld verbindet, 95 Jahre alt. Im Oktober 2009 feiert die Schwebefähre über der Oste zwischen Osten und Hemmoor ihren 100. Geburtstag. Und im selben Jahr wird die Elbfähre zwischen Wischhafen und Glückstadt 90 Jahre alt.


Drei Fähren feiern 2008/09 Geburtstag

Auch im Hinblick auf diese Jubiläen soll mit neuem Werbematerial auf die "Fährienstraße" hingewiesen werden, die 50 Fähren, Brücken und andere maritime Sehenswürdigkeiten verbindet, hieß es am Freitag bei einer Sitzung von Touristikern und Kommunalpolitikern aus den Anrainergemeinden und -kreisen am Südabschnitt der Route zwischen Bremervörde und Brunsbüttel.

Eingeladen hatte Johannes Schmidt (Hemmoor), Sprecher des Arbeitskreises Kommunales der gemeinnützigen Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V., des Projektträgers der maritimen Route.

Mehr unter OSTEN.


Fotos der Woche

Fährienstraße
im November


25. 11. 2007. Die Tourismussaison ist längst vorüber, der Spätherbst taucht den Norden in elegische Stimmung. Die Hemmoorer Hobbyfotografin Barbara Gehring übermittelte uns diese Aufnahmen, die an der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel entstanden sind: auf der Elbfähre Glückstadt - Wischhafen und auf der Eisenbahnbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal.


Großenwörden

Die Sparclubs
leben noch


Küchenchef Luhrmann, Entertainer Wassermann

25. 11. 2007. Vielerorts existieren sie noch, die traditionellen Sparclubs. Am Wochenende feierten zwei dieser liebenswerten Vereine im Großenwördener Hof ein gemeinsames Jahresfest mit Festessen und Tombola. Viel Beifall gab's für die Kochkünste von Küchenchef Jens Luhrmann (l.) und für den Versammlungsleiter und Tombola-Moderator Heinz Wassermann (r.). Mehr unter GROSSENWÖRDEN.


Elbvertiefung

Mit zwei
Gesichtern

24. 11. 2007. "Wenn es um die Interessen der Hadler bei der Elbvertiefung geht, zeigt der örtliche CDU-Landtagskollege zwei Gesichter," attackiert der SPD-Landtagsabgeordnete Claus Johannßen den Spitzenmann der niedersächsischen CDU-Fraktion, David McAllister. Mehr auf spd-hemmoor.de.


Bahn

Mehdorn im
Metronom

23. 11. 2007. In zwei Wochen bricht eine neue Ära auf der Bahnlinie Hamburg - Cuxhaven an. Am Sonnabend, 8. Dezember, werden zur Premierenfahrt der S-Bahn nach Informationen des Tageblatts auch der umstrittene Bahn-Chef Hartmut Mehdorn und Niedersachsens wahlkämpfender Ministerpräsident Christian Wulff nach Stade kommen.

Der Metronom-Start soll einen Tag zuvor in Cuxhaven gefeiert werden. Die regulären Züge verkehren ab Sonntag, 9. Dezember.


Tiere

Tod in
der Dose


Hier krepierte der junge Igel

23. 11. 2007. "Traurig, aber wahr," schreibt der Kleinwördener Fotograf Gerd Bertholdt zu dieser Aufnahme: "Da paßt man auf die kleinen Kinder auf, damit sie keine Dummheiten machen, aber wer guckt nach den kleinen Igeln? Dieses kleine Stacheltier wollte sich wohl seinen Winterspeck anfressen und machte sich an den Rest in einer Katzenfutterdose. Die wurde ihm leider zum Verhängnis, denn es gab für ihn kein Zurück. Armer kleiner Igel!"


Krautsand

Inselrat
im Internet


Website des Krautsander Inselrats

23. 11. 2007. Seit einigen Monaten bemüht sich auf Krautsand, wie berichtet, ein Inselrat, den Einfluß der Krautsander innerhalb der Gemeinde Drochtersen zu verstärken. Jetzt ist der (informelle) Inselrat unter www.krautsand.org und www.krautsand.de auch im Internet vertreten. Die Website, verantwortet von Burkhard Schröder, ziert ein vom Insel-Künstler Jonas Kötz entworfenes Logo mit dem - allerdings nicht sonderlich ernst zu nehmenden - Slogan "Unabhängigkeit für Krautsand".


Presse

Was wird aus
Cux-Promi 2?

17. 11. 2007. Der in Lamstedt lebende Publizist und Pferdezüchter Stefan Aust (Foto) ist laut Niederelbe-Zeitung der - nach Ina Müller - zweitbekannteste Bürger des Landkreises Cuxhaven. Jetzt macht die überraschende Kündigung des Spiegel-Chefredakteurs bundesweit Schlagzeilen. In Irland nimmt der Buchmacher Paddy Power Wetten auf die Zukunft des 61-Jährigen entgegen.  Der Wechsel zum Axel Springer Verlag wird mit einer Quote von 3 favorisiert. Für die Option, er werde sich um sein Pferdegestüt kümmern, liegt die Quote bei 8. Dass er sich 2009 auf den Jakobsweg begeben könnte, glauben selbst die Buchmacher kaum. Wer einen Euro setzt, würde in diesem Fall 16 Euro gewinnen.

Über die Hintergründe der Aust-Kündigung berichtet das NDR-Fernsehen in diesem Film.


Leader

6 Mio. Euro
von der EU

Dirk Brauer
Große Freude: Dirk Brauer
21. 11. 2007. "Eine sehr gute Nachricht," kommentierte der Hemmoorer Samtgemeinde-Bürgermeister Dirk Brauer am Mittwoch gegenüber der Redaktion dieser Website: Am Mittag hatte sich in Hannover entschieden, dass je 2 Millionen Euro Fördermittel aus dem Leader-Programm in die Ilek-Bezirke Hadler Region und Kehdingen-Oste fließen. Auch die Ilek-Region Moorexpress / Stader Geest , ebenfalls im Osteland gelegen, wird in den nächsten sechs Jahren mit 2 Millionen Euro aus EU-Mitteln unterstützt.

Unter anderem waren Drochtersens Bürgermeister Hans-Wilhelm Bösch, Himmelpfortens Samtgemeindebürgermeister Holger Falcke und sein Amtskollege aus Oldendorf, Thomas Scharbatke, bei der Bekanntgabe der Wettbewerbsergebnisse in Hannover anwesend. Scharbatke und Falcke erklärten gegenüber dem Tageblatt: „Wir waren als Pilotprojekt von Anfang an dabei, unseren engagierten Bürgern gegenüber wäre es gar nicht zu vertreten, ausgelassen zu werden."

Zum Abschluß der Veranstaltung ließen sich die strahlenden Bürgermeister mit dem Agrarminister und CDU-WahlkämpferHeiner Ehlen fotografieren - die Landtagswahl steht schließlich kurz bevor. Mehr...


Krimiland

2008 wird
Krimi-Jahr


Schafe im Krimiland (Foto: Wolfgang Röhl)

20. 11. 2007. Das Jahr 2008 wird in Kehdingen und im Osteland zum Krimi-Jahr. Bereits für die Neujahrsnacht plant der NDR-Hörfunk eine Sendung über das Krimiland-Projekt der AG Osteland und die Deutsche Krimistraße am Rönndeich. Im Laufe des Jahres wird es zwischen Elbe und Oste weit mehr als ein Dutzend Krimi-Lesungen und sonstige Krimi-Veranstaltungen geben.

Krimiland Neujahr
im NDR-Hörfunk

Das Krimi-Jahr beginnt, wie berichtet, am 6. Februar 2008, 15 Uhr, im Ostekrug in Geversdorf, wo der Autor des Oste-Krimis "Tödliches Tabu", der langjährige Geversdorfer SPD-Ratsherr Dr. Reinhold Friedl, auf Einladung des Deutschen Roten Kreuzes liest. Am 14. Februar 2008, 19.30 Uhr, stellt Friedl seinen Roman auf Einladung des Rotary-Clubs Land Hadeln im Hotel Am Medemufer in Otterndorf vor.

Am Freitag, 28. März, folgt in Hemmoor eine Lesung mit dem bundesweit bekannten Autor Horst Bosetzky ("-ky"), die von der AG Osteland gemeinsam mit dem Culturkreis Hemmoor veranstaltet wird (Einzelheiten folgen).

Das wohl umfangreichste Angebot an Krimi-Lesungen offeriert die Drochterser Buchhändlerin Inga Hebeiss (buch & byte). Am 12. April läuft eine Reihe von drei Lesungen ("Morden im Moor") mit Wilfried Eggers, Elke Loewe und Thomas Morgenstern im Heimathof Hüll an.

Eine fünteilige Serie von Lesungen auf der "Mocambo" beginnt am Freitag, 23. Mai, 20 Uhr, mit einem Auftritt von Elke Loewe; es folgen Lesungen mit Wilfried Eggers, Alexandra Kui, Wolf S. Dietrich und Wolfgang Röhl. Am 1. November findet in Drochtersen wieder eine "Kehdinger Kriminacht" statt (alle Buch & byte-Termine in dieser PDF-Datei).

Im kommenden Frühjahr wird im ABC Hüll ein Videofilmprojekt mit dem Titel "Tatorte" fortgesetzt, das Ostern 2008 mit einem JugendFilmFest endet (mehr hier).

Weitere Veranstaltungen anderer Träger sind zur Zeit in Vorbereitung. Eine komplette Liste aller Termine im ersten Halbjahr 2008 erscheint in der nächsten Ausgabe des Osteland-Newsletters "Fleetenkiller".

MLU wirbt für
das Krimiland

20. 11. 2007. In einer weit gestreuten Pressemitteilung (Text hier) hat die Maritime Landschaft Unterelbe (MLU) dieser Tage über Krimis und andere BÜcher informiert, die an der Niederelbe spielen. In der Pressemitteilung werden auch die Web-Adressen der Krimilstraße und des Krimilandes Kehdingen-Oste genannt. Dazu hat die MLU eine Bücherliste mit historischen und aktuellen Titeln aus der Region (hier) ins Netz gestellt.


Osteland

Rückkehr
der Kraniche


Tister Bauernmoor (Foto: K.-H. Brinkmann)

20. 11. 2007. Im Kreis Rotenburg, unter anderem im Tister Bauernmoor an der Oste, werden wieder vermehrt Kranich-Brutpaare gesichtet. Ein ausführlicher Bericht darüber steht heute in der Rotenburger Rundschau.



Kunst

Kalender
für 2008


Nikolaus Ruhl: "Ostemarsch bei Osten"

19. 11. 2007. Die Fans warten schon darauf: Der neue Niederelbe-Kalender mit eindrucksvollen Landschaftsaufnahmen des Achthöfener Fotokünstlers und Osteland-Kulturpreisträgers Nikolaus Ruhl (Foto) ist soeben erschienen. Ein Bericht darüber steht heute hier im Stader Tageblatt. Der neue Kalender kann vorab auch hier im Web auf der Homepage von Nikolaus Ruhl betrachtet werden.

Klappkarte mit dem
Roland von Brobergen


Weihnachtskarte mit Oste-Roland

Eine Weihnachtsbild mit dem Roland von Brobergen hat die Ostener Künstlerin Brigitta von Richmar für den Fährverein Brobergen geschaffen. Das Bild im Format A 4 ist handsigniert, auf 50 Exemplare limitiert und für 15 Euro in der Ostener Galerie Ästhetik sowie im Oste-Huus in Osten und Gräpel erhältlich, davon gehen 5 Euro an den Fährverein. Das Bild gibt es auch als Weihnachtsklappkarte für 2,50 Euro (50 Cent Spende).


Ortsbild

Narzissen
für Osten


Auch die Verkehrsinsel wird bepflanzt

Das Narzissen-Team (Fotos: Wendt)

18. 11. 2007. Schon seit langem fand das Ostener Apotheker-Paar Dr. Edda Renelt und Christoph Renelt, dass die beiden Hauptzufahrtsstraßen zum Ort sich ein wenig trist ausnehmen. Das soll sich ändern: Mit Freunden und Nachbarn pflanzten die beiden am Wochenende 500 (gespendete) Narzissenzwiebeln an Straßenrändern und Verkehrsinseln. Ein eindrucksvolles Beispiel für Bürgersinn!


Literatur

Alsdorf las
in der Kirche


Lesung in der Kirche: Historiker Alsdorf

18. 11.. 2007. Über 100 Gäste kamen in die Himmelpfortener Kirche, wo Dietrich Alsdorf am Wochenende erstmals seinen historischen Kriminal-Roman "Anna aus Blumenthal" vorstellte. Das Buch (360 Seiten) ist im Fischerhuder Verlag Atelier im Bauernhaus erschienen und unter anderem im Ostener Oste-Huus erhältlich.

Ausführliche Vorberichte standen im Stader Tageblatt und im Hamburger Abendblatt.


Oldendorf

Mahnfeuer
gegen A 22


Mahnfeuer bei Oldendorf

17. 11. 2007.  Immerhin fast 50 Menschen hatten sich am Freitag zusammengefunden, um - wie angekündigt -  in Oldendorf ein Signal gegen die A-22-Trasse zu setzen. Christian Hinrichs von der Initiative gegen die A 22 äußerte die Hoffnung, dass sich noch mehr Menschen aufraffen werden, Einwendungen gegen die A 22 zu formulieren und abzugeben. Mehr unter HIMMELPFORTEN.


Brobergen

Fährkrug in
neuer Hand?


Neustart wahrscheinlich: Broberger Fährhaus

17. 11. 2007. Die Gastronomie im Fährkrug an der Broberger Prahmfähre gilt seit längerem schon als Problemfall. Jetzt zeichnet sich ein Neuanfang ab. Die jetzigen Pächter verlassen Ende November das Lokal, sie hatten bereits im Sommer gekündigt. Wie es weitergehen soll, ist Thema einer Mitgliederversammlung des jungen Fähr- und Geschichtsvereins Brobergen und Umgebung e. V. am 28. November, 20 Uhr, bei Plate in Gräpel.

Mehr unter OLDENDORF.


Gastronomie

Hechthausen
ist Spitze

16. 11. 2007. Wie heißen die Spitzenlokale im Cuxland? Von den 800 Betrieben im Landkreis beteiligten sich 72 am Gaststättenwettbewerb. Insgesamt 55 wurden ausgezeichnet, davon nur drei in der Samtgemeinde Hemmoor.

In Hemmoor errang "Old Fiede" das Prädikat "empfehlenswert". Hechthausen brillierte gleich doppelt: mit Kalli Golschs "Ostekrone" (empfehlenswert) und "Golsch am Bahnhof" (sehr empfehlenswert). Osten ging diesmal leer aus.


Oberndorf

Im Zeichen
des Herzens


Weihnachtsmarkt in Oberndorf (Fotos: IOV)

16. 11. 2006. Beim 30. Oberndorfer Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende - 1. und 2. Dezember, 13 bis 19 Uhr - warten die Veranstalter mit besondere Jubiläumsattraktionen auf. Dazu zählen, so Nils Uhtenwoldt von der Interessengemeinschaft Oberndorfer Vereine, unter anderem die Trommler und Musikanten der "Showband Jork e. V.".

Das komplette Programm des wohl schönsten Weihnachts- und Adventsmarkts im Elbe-Weser-Dreieck, der auch in diesem Jahr wieder im Zeichen des Herzens steht, ist hier im Web verfügbar.


Gräpel

Krimis und
Hafenlieder


Anke Cibach im Gräpeler Oste-Huus

16. 11. 2007. Sehr gut besucht war eine Krimi-Lesung von Anke Cibach, die der Fähr- und Geschichtsvereins Brobergen und Umgebung e. V. zusammen mit dem Oste-Huus in Gräpel veranstaltete. Musikalisch begleitet wurde die Autorin von Jean-Pierre van den Boom aus Gräpel, der auf dem Schifferklavier Hafenlieder spielte und damit die Texte aus den Krimis "La Paloma für den Mörder" und "Das Phantom vom Fischmarkt" zu einem besonderen Erlebnis machte.


Viel Publikum beim Fährverein

Bereits im Juli war die Autorin auf der handgezogenen Prahmfähre in Gräpel aufgetreten; damals spendete sie das Honorar für die Arbeit des Fährvereins, speziell für die Veranstaltung des Rolandfests im September.

Die gebürtige Hamburgerin Anke Cibach - freiberufliche Autorin und Diplom-Psychologin in Stade - arbeitet derzeit an einem neuen Krimi, der im Frühjahr 2008 erscheinen soll. Wie schon "La Paloma für den Mörder" wird auch dieser Krimi wieder im maritimen Milieu an der Unterelbe spielen. Das Hamburger Ermittlerteam um Hauptkommissar Bruno Bär wird es diesmal auch in den Kreis Stade verschlagen.


CDU

Peinliche
Diskussion


Verfallende Gedenkstätte Sandbostel

13. 11. 2007. Zu einer beschämenden Diskussion kam es in der jüngsten Sitzung des Tourismusausschusses der Oste-Samtgemeinde Selsingen. Die CDU-Mehrheit im Ausschuß verweigerte der Stiftung Sandbostel (Website) einen 1000-Euro-Zuschuß für die Herrichtung der Gedenk- und Bildungsstätte am ehemaligen Kriegsgefangenenlager und Ausweich-KZ an der Oste. In derselben Sitzung bewilligte der Ausschuss 8000 Euro Zuschuß für den örtlichen Golfclub Königshof, der einen Regen-Unterstand für seine Caddys (Golfwagen) bauen will.

Die Rotenburger Rundschau (voller Wortlaut hier) kommentiert unter der Überschrift "Falsche Prioritäten": "Die Stiftung Sandbostel ist auf jede Hilfe angewiesen. Ein Club, dessen Mitglieder sich Jahresbeiträge von fast 1000 Euro leisten können, wohl kaum. Wenn man ihm schon 8000 Euro gewährt, sollten für den guten Zweck wenigstens 1000 Euro übrig sein."


Verkehr

Eisenbahn
statt A 22?


A-22-Gegner bei Himmelpforten

12. 11. 2007. Es ginge auch ohne A 22, wenn nur die existierenden Eisenbahntrassen bedarfsgerecht ausgebaut würden. Das behauptet die Initiative "Eisenbahn statt Autobahn". Ihr Sprecher ist kein geringerer als Heinz Badke, langjähriger Chef der Eisenbahnen- und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser (EVB). Die Initiative stellt die Schiene als umwelt- und klimafreundlichere, aber auch preiswertere Alternative zum Autobahnbau dar, heißt es heute in einem Tageblatt-Bericht, der hier online verfügbar ist.


Local Heroes

Ein Traum
wird wahr


Stades "Odeville" siegt im Bundes-Finale

12. 11. 2007. "Ein Traum wird wahr", freute sich am Sonntag Birte Zöllner vom Culturkreis Hemmoor: Beim Bundesfinale des Wettbewerbs Local Heroes siegte die Band "Odeville" aus dem Kreis Stade. Mehr unter www.culturkreis.de.


Wassersport

Mit Paddel
und Pinscher


Kanu und Rehpinscher Isa in Gräpel

11. 11. 2007. Mit einem Kanu, einem Zelt und seinem Rehpinscher Isa war der Bremer Horst Brandshagen im August sechs Tage auf der Oste unterwegs, von Bremervörde bis Neuhaus.


Biwak am Osteufer in Neuland

Was er auf der Tour in Gräpel, Brobergen, Engelschoff, Osten, Hemmoor, Oberndorf, Geversdorf und Neuhaus erlebt hat, steht in einem zehnseitigen Bildbericht, den der Kanute uns zur Veröffentlichung überlassen hat und der hier aufgerufen werden kann (PDF-Datei, 2 MB).

Paddeln auf der idyllischen Tide-Oste - eine Urlaubsidee fürs nächste Jahr?


Krimiland

Voss wieder
aufgetaucht


Vergriffene Kehdingen-Krimis von Voss

11. 11. 2007. Der Thriller-Autor Willi Voss, der eine Zeitlang zwischen Drochtersen und Wischhafen lebte, schrieb einst zwei der besten Krimis aus Kehdingen; beide - "Keine Tränen für das Opfer" und "Tränen schützen nicht vor Mord" - sind längst vergriffen. Seine Romane, Geheimtipps unter Krimifreunden an Oste und Elbe, ragten "in ihrer stilistischen und erzählerischen Qualität weit über alles" hinaus, "was zur Zeit ihres Erscheinens von deutschen Autoren in diesem Genre geschrieben wurde", urteilt das Deutsche Krimilexikon. Das Buch "Das Gesetz des Dschungels" wurde sogar mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet (siehe auch Wikipedia).

Jahrelang hatte sich Voss, der auch Tatort-Drehbücher verfaßt hat, völlig aus der Öffentlichkeit zurückgezogen - jetzt ist er überraschend wieder aufgetaucht: In seinem neu eingerichteten Weblog beschreibt er auf bewegende Weise die Ursachen seiner Schaffenspause. Zur Zeit arbeitet Voss, der ursprünglich Willi Pohl hieß, an einem neuen Buch. Mehr über Voss und die regionale Krimiszene steht auf der Website www.krimiland.de.


Tourismus

Oste wirbt
in Fernost


DZT-Veröffentlichung "Deutsche Welten"

11. 11. 2007. Für die Deutsche Fährstraße, die 2004 eröffnete Ferienstraße entlang der Oste, wird vom Januar an auch in Japan und China geworben. Das hat jetzt Erika Melsbach von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) in Frankfurt der in Osten ansässigen Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V. mitgeteilt, die ehrenamtlich das Projektmanagement für die "Fährstraße" betreibt.

Über die Deutsche Fährstraße soll im kommenden Jahr in der japanischen und chinesischen Ausgabe der DZT-Publikation "Deutsche Welten" (Website) berichtet werden, die weltweit gestreut wird und als "der Schlüssel zu den internationalen Reisemärkten" gilt.

Bereits seit längerem wird die Deutsche Fährstraße von der DZT auf deren internationalen Websites in zehn Weltsprachen beworben. Die Medienpräsenz der Ferienroute hatte, wie berichtet, die japanische Regierung Anfang des Jahres veranlaßt, die AG Osteland zu einem internationalen Ferienstraßen-Symposium nach Tokio einzuladen.


Musik

Thees auf
Tournee


Thees Uhlmann: "Lesen, Lieder und Gelaber"

11. 11. 2007. Thees Uhlmann, der "Tomte"-Star aus Hemmoor, geht auf eine Tournee besonderer Art. Er begleitet "Deutschlands besttätowierten Autor" Nagel, den Frontmann der Punkband Muff Potter, der aus seinem 2007er Debutroman "Wo die wilden Maden graben" liest.

Außerdem dabei: Hilmar Bender, Autor des Tomte-Tour-Tagebuches "Die Schönheit der Chance". Der Auftritt der "drei Hohenpriester der deutschen Indie-Unterhaltung" steht unter dem Titel "Nagel mit Köpfen" und wird mit dem Slogan "Lesen, Lieder und Gelaber" beworben. Tournee-Termine auf tomte.de.


Kirche

Dekade des
Friedens


Auftritt des Gemischten Chors Osten

11. 11. 2007. Am Dienstag, 13. November, 19 Uhr, wird in der St.-Petri-Kirche in Osten eine musikalische Friedensandacht gehalten. Chormusik des Gemischten Chors Osten wird neben den Wortbeiträgen, Gebeten und Liedern erklingen.

Die Andacht findet, wie Pastor Dieter Ducksch mitteilt, im Rahmen der zehntägigen Friedensdekade statt, die vom 11. November bis zum 23. November, dem Buss- und Bettag, landesweit begangen wird.

In unserer Region beteiligen sich unter anderem die Gemeinden Bülkau, Neuhaus, Osten, Oberndorf, Belum, Wingst-Westerhamm, Balje, Cadenberge, Kehdingbruch und Geversdorf mit abendlichen Andachten und Gottesdiensten. Geplant ist außerdem eine Fahrt der Konfirmanden aus mehreren Gemeinden in das ehemalige Konzentrationslager Neuengamme, heute Mahn- und Gedenkstätte Neuengamme, und in die Gedenkstätte "Schule am Bullenhuser Damm" in Hamburg.


Kunst

Presse feiert
Jonas Kötz


Krautsander Shantychor mit Kötz-Bild

11. 11. 2007. Im Sommer präsentierte der Krautsander Gesangverein "Wohlfahrt" während einer Bühnenschau das wunderschöne Bilderbuch "Der Krautsander Gesangverein" des Sängers, Zeichners, Bildhauers und Schriftstellers Jonas Kötz. Jetzt widmet das Hamburger Abendblatt dem Krautsander Künstler einen Bericht, die hier online steht.

Ein ostemarsch.de-Video vom spektakulären Auftritt der Krautsander Sänger kann hier auf youtube.com betrachtet werden.


Kunst

"Zeitgleich"
in Freiburg

12. 11. 2007. "Zeitgleich" organisiert der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) in ganz Deutschland 46 Ausstellungen, unter anderem auch in den Räumen des Kunstvereins Kehdingen in Freiburg. Die Leistungsschau von 18 Künstlerinnen und Künstler aus Kehdingen kann bis zum 25. November sonnabends und sonntags von 14 bis 18 Uhr besucht werden.

Einzelheiten im Hamburger Abendblatt.


A 22

Mahnfeuer
im Moor


Plakat der Autobahngegner

11. 11. 2007. Die Bürgerinitiative gegen die A 22 ruft zu fünf großen Mahnfeuern in den Samtgemeinden Himmelpforten und Oldendorf auf. Die Feuer gehören zu einer Kette von Mahnfeuern entlang der A-22-Strecke, die als Vorzugstrasse zur Zeit intensiver beplant wird. In diesen Tagen werden von Engelschoff bis Westerstede viele Menschen im Protest gegen die A 22 vereint sein.

Mehr unter HIMMELPFORTEN.


Krimiland

Friedl liest
am Tatort

12. 11. 2007. Neue Lesungen im Krimiland Kehdingen-Oste: Der Autor des Oste-Krimis "Tödliches Tabu", der langjährige Geversdorfer SPD-Ratsherr Dr. Reinhold Friedl, liest im kommenden Jahr an zwei Schauplätzen seines Romans: am 6. Februar 2008, 15 Uhr, auf Einladung des Deutschen Roten Kreuzes im Ostekrug in Geversdorf und am 14. Februar 2008, 19.30 Uhr, auf Einladung des Rotary-Clubs Land Hadeln im Hotel Am Medemufer in Otterndorf.

Bereits an diesem Sonnabend, 10. November 2007, stellt Friedl seinen Krimi, der unter anderem durch eine SPD-Kandidatenaufstellung um die Jahreswende 1997/98 im Kreis Cuxhaven inspiriert ist, auf Einladung des SPD-Landesverbandes Niedersachsen auf dem SPD-Landesparteitag in der Weser-Ems-Halle in Oldenburg vor.

Ein zweiter Friedl-Krimi ist, wie der Autor mitteilt, zur Zeit in Arbeit.


Gesundheit

Hilfe für
Patienten

12. 11. 2007. Auf Initiative der hiesigen SPD-Bundestagsabgeordneten Margrit Wetzel (Website) kommt die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Helga Kühn-Mengel, am 16. Januar 2008 nach Stade. Zusammen mit Patienten- und Selbsthilfeorganisationen setzt Kühn-Mengel sich für das Recht der Patientinnen und Patienten im medizinischen Versorgungsalltag ein.

Um zu der geplanten Stader Veranstaltung zielgerichtet einladen zu können, bittet Margrit Wetzel alle Selbsthilfegruppen in der Region um Unterstützung. Wetzel: "Ich benötige Adressen von Gruppen, Organisationen, Ansprechpartnern oder interessierten Einzelpersonen, die Fragen oder Diskussionsbedarf zu diesem Thema haben." Hinweise erbittet das Wahlkreisbüro Dr. Margrit Wetzel MdB, Rotdornweg 14, 21640 Horneburg, Tel. 04163-823333, E- Mail.


Krimiland

Krimi-Promi
an der Oste


Bosetzky und Schuster in Osten

5. 11. 2007. Einer der bekanntesten und produktivsten deutschen Krimi-Autoren, der Berliner Soziologe Professor Horst Bosetzky, bekannt auch unter seinem Kürzel "-ky", kommt im Rahmen des Projekts Krimiland Kehdingen-Oste am Freitag, 28. März, nach Hemmoor. Dort wird Bosetzky aus Krimis und Krimi-Erzählungen lesen; Schauplatz eines seiner Texte ist der Kreidesee. Einzelheiten werden noch bekanntgegeben.

Bosetzky ist Autor von weit über 60 Büchern und Drehbüchern, wie aus seiner Website hervorgeht. Sein Auftritt in Hemmoor wurde von seinem Freund und Verwandten Curt Schuster ("Stern-Apotheke") vermittelt; beide haben einen gemeinsamen Urgroßvater. In einem Gespräch mit Renate Wendt vom Krimi-Arbeitskreis der AG Osteland gab Bosetzky, langjähriger Vorsitzender der Krimi-Autorenvereinigung Syndikat, am Wochenende bei einem Besuch in Osten wertvolle Hinweise zum weiteren Ausbau des Projekts Krimiland Kehdingen-Oste.

Schön wie
der Tod...

Foto: J. Schmidt
Elke Loewe im Heimathof Hüll

Im Krimiland Kehdingen-Oste ging es auch am Freitag wieder spannend zu. Elke Löwes vierter botanischer Kriminalroman aus dem fiktiven Augustenfleth, "Schneekamelie" ("Weiß wie Schnee, schön wie der Tod"), begeisterte das Publikum in der ausverkauften Diele im Heimathof Hüll. Die Veranstalterin, Buchhändlerin Inga Hebeiss vom Buchladen "Buch & Byte" aus Drochtersen, führte mit launigen Worten in den Abend ein. Mit viel Applaus bedankten sich die Zuhörer, die es sich nicht nehmen liessen, den Heimathof zu besichtigen. Den Erlös der Veranstaltung spendete Elke Loewe dem Heimatverein Hüll und Umgebung.

Cibach liest
in Gräpel


Krimi-Autorin Cibach (an der Oste)

Am Sonnabend, 10. November, 19.30 Uhr, veranstaltet der Fähr- und Geschichtsverein Brobergen und Umgebung eine Krimiland-Lesung mit Anke Cibach mit Live-Musik im Oste-Huus in Gräpel, Wittenberg 1. Die Karten für die Lesung kosten 8 Euro. Anmeldungen erbittet Corinna Kolf unter Tel. 01520-66 49 736.


Partnerschaft

Herzliche
Atmosfähre

Fotos: J. Bölsche
Gut gelaunt: "First Ladies" Röndigs, Wachholz

5. 11. 2007. Nicht nur die "First Ladies" Uschi Röndigs (Osten) und Silke Wachholz (Osterrönfeld) verstanden sich blendend: Ebenso in bester Stimmung wie die beiden Ehefrauen der Schützenvorsitzenden aus den verschwisterten Fährdörfern an der Oste und am Nord-Ostsee-Kanal feierten die Mitglieder und Freunde der Osterrönfelder Sportschützen am Wochenende im Bürgerzentrum ihr "Königsfest" mit einem großen Festball.


Spitzenvertreter aus Osten und "Ofeld"

Eine fünfköpfige Abordnung des Ostener Schützenvereins, angeführt von Präsident Wilfried Röndigs (l.) und Hauptmann Thorben Gruschka (r.), genoß die sprichwörtliche Osterrönfelder Herzlichkeit und Gastfreundschaft - neuer Beweis dafür, dass die 2006 besiegelte Partnerschaft der beiden Schwebeffährdörfer in bester "Atmosfähre" gedeiht - nicht zuletzt auch dank Bürgermeister Bernd Sienknecht (2. v. r.) und Schützenchef Hans-Peter Wachholz (2. v. l.).

Mehr über die Gemeindepartnerschaft unter OSTEN.


Vereine

Schutz für
Friedhof


Alter Bauernfriedhof in Brobergen

5. 11. 2007. In Brobergen gibt es den wohl ältesten Bauernfriedhof des Kreises Stade. Jetzt setzt sich der rührige Broberger Fähr- und Geschichtsverein unter dem Vorsitz von Corinna Kolf ("Oste-Huus", Osten) für den Schutz der vernachlässigten Gräber ein. Mehr unter OLDENDORF.


Oste

Foto der
Woche


Schafe am Ostedeich (Foto: Wolfgang Röhl)


Elbvertiefung

Fluss neu
vermessen!


Protest gegen weitere Elbvertiefungen

2. 11. 2007. Das Land Niedersachsen fordert neue Vermessungen, um die tatsächliche Tiefe der Elbfahrrinne feststellen zu lassen. Mit dieser Ankündigung hat jetzt der hannoversche Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP) nach einem Lokaltermin den Gegnern einer weiteren Elbvertiefung den Rücken gestärkt. Nicht wenige am niedersächsischen Elbufer seien davon überzeugt, so Sander, dass die Elbe tatsächlich schon tiefer sei als von den Behörden behauptet wird.

Ausführlicher Bericht im Hamburger Abendblatt.


Oste

"Sehreise"
auf 72 Seiten


Titelbild des neuen Fotobüchleins

3. 11. 2007. Eine "Sehreise an die Oste" ermöglicht jetzt der Fischerhuder Verlag Atelier im Bauernhaus mit einem gleichnamigen kompakten Fotobuch. Herausgegeben ist der 72-seitige Band von Elke Loewe, von der auch die meisten Fotos stammen; die bekannte Autorin ist gelernte Fotografin. Auch der in Achthöfen lebende Fotograf Niko Ruhl sowie Verleger Wolf-Dietmar Stock haben Bilder beigesteuert; Loewe, Ruhl und Stock sind Träger des Oste-Kulturpreises "Der goldene Hecht".


Osteland-Kulturpreisträger Ruhl, Stock, Loewe

Das Büchlein kostet 7,90 Euro und ist im örtlichen Buchhandel sowie im Oste-Huus an der Schwebefähre erhältlich.


Küstenschutz

Schirmer in
Otterndorf

30. 10. 2007. Einer der profiliertesten deutschen Küstenschutz-Experten, Prof. Dr. Michael Schirmer aus Bremen,  kommt am 8. November nach Otterndorf und hält einen Vortrag zum Thema "Klimawandel und Küstenschutz an Nordsee und Elbe" mit anschließender Fragestunde/Diskussion. Der Diplombiologe ist seit 1993 in mehrere große interdisziplinäre Forschungsvorhaben über die Folgen des Klimawandels für den Küstenraum involviert und seit 2004 ehrenamtlicher Verbandsvorsteher (Deichhauptmann) des Bremischen Deichverbandes am rechten Weserufer (www.deichverband.de).


Hechthausen

Herr Holm im
Kulturkreis


Werbung für die Holm-Veranstaltung

30. 10. 2007. Am Freitag, 30. November, 20 Uhr, hat der Kulturkreis Hechthausen wieder einen berühmten Freund und Helfer zu Gast: Polizist "Herr Holm" alias Dirk Bielefeldt kommt in die Ostekrone, um sein Programm "Herr Holm – Stille Nacht" aufführen. Die letzte Veranstaltung des Kulturkreises im Jahr 2007 ist krönender Abschluß des diesjährigen Programms, in dem die Freunde des Kabaretts sicher auf ihre Kosten kommen werden. Karten für die Veranstaltung in Hechthausen gibt es im Vorverkauf bei Elektro-Patjens und in der Gaststätte Golsch, beim Segelken-TV-Service in Lamstedt und in der Center-Buchhandlung in Hemmoor.


Literatur

Höfe in
Engelschoff

30. 10. 2007. Anfang Dezember erscheint ein Buch über die Engelschoffer Höfe und Häuser. Neben aktuellen Farbfotos (2006) und älteren Aufnahmen enthält das private finanzierte Buch (15 Euro) eine kurze Beschreibung der Besitzverhältnisse. Vorbestellungen erbittet Gisela Winter unter Tel. 04144 - 8295.


Natureum

Ausstellung
nur bis 4. 11.

30. 10. 2007. Noch wenige Tage bietet sich im Natureum Niederelbe die Gelegenheit, den "Süden Afrikas" hautnah zu erleben. Ob Nashorn, Giraffe, Elefant, Zebra oder Löwe: die eindrucksvoll inszenierte Afrikaschau hat bereits fast 40.000 Besucher in ihren Bann gezogen.

Wer noch zu einer "Reise" auf den Schwarzen Kontinent aufbrechen möchte, muss sich beeilen. Am Sonntag, 4. November, heißt es Abschied nehmen von den afrikanischen Tieren und ihrer Landschaft. Einmalig bietet das Natureum Niederelbe an diesem Tag von 11 bis16 Uhr für Kinder die Chance zu einem Abschiedsfoto mit Löwen. Der Museums-Shop veranstaltet einen Afrika-Basar mit herabgesetzten Preisen.


Google Earth

Oste ohne
Pixelbrei


Osten auf Google Earth

25. 10. 2007. Bislang war die Freude am weltweiten Satellitenbild-Programm Google Earth für Menschen in unserer Region gemischt. Aufgrund schlechten Datenmaterials erschien die Untere Oste als unscharfer Pixelbrei. Jetzt steht neues Kartenmaterial im Netz - das Land an der Oste wird so scharf abgebildet wie andere Teile Deutschlands.


Deichbau

Einweihung
mit Minister


Minister Sander (r.) in Gräpel (Foto: Archiv)

25. 10. 2007. Niedersachsens Umweltminister Hans-Heinrich Sander hat die Deichbaustrecke Schönau-Kranenburg im Deichverband Kehdingen-Oste mit einer Länge von knapp sechs Kilometern nach fünfjähriger Bauzeit in Betrieb genommen. "Ich freue mich über die Fertigstellung dieser notwendigen Baumaßnahme, da sie die Menschen schützt, den künftigen Unterhaltungsaufwand mindert und zusätzliche Überflutungsflächen schafft," erklärte der FDP-Politiker.

Der Deichverband Kehdingen-Oste betreut 54.466 Hektar mit einer Gesamtdeichlänge von 163 Kilometern. Die Deichverstärkungsmaßnahmen an der Oste waren neben dem Ostesperrwerk erforderlich, um Überflutungen zu verhindern. Der Bau kostete einschließlich Grunderwerb 9,5 Millionen Euro, davon 30 Prozent Landes- und 70 Prozent Bundesmittel. Mehr...


Fotografie

Mit Bertholdt
ins Rote Meer

Foto: Bertholdt
Korallenriff am Rande der Wüste

25. 10. 2007. Zu einer außergewöhnlichen Dia-Schau lädt der Kleinwördener Naturfotograf und Osteland-Mitstreiter Gerd Bertholdt am Samstag, 27. Oktober, um 20 Uhr in den Schwedenspeicher in Stade. Unter dem Titel "Poseidons Zaubergärten am Rande der Wüste" berichtet Bertholdt  von den schönsten Korallenriffen der Welt. Gezeigt werrden Bilder von der Wüste Sinai und den zauberhaften Unterwasserlandschaften des Roten Meeres.


Obere Oste

Erlen fallen
in den Fluß

25. 10. 2007. Abgestorbene Erlen, erkrankt am Phytophthora-Pilz, machen Angelus Pape (Foto) und Wilhelm Meyer, Vorsteher und Geschäftsführer des Unterhaltungsverbandes Obere Oste, zu schaffen. "Fällt die toten Erlen, bevor sie ins Wasser kippen," appellieren die beiden Mitglieder der AG Osteland an die Flußanrainer. Immer wieder müssen in den Fluß gefallene Bäume aufwändig geborgen werden. Ausführlicher Bericht in der Zevener Zeitung.


Sportfischer

Zander an
der Angel


Stephan Fischer aus Hechthausen

20. 10. 2007. Hiesige Sportfischer haben auch in diesem Monat wieder prächtige Zander aus der Oste geholt. Stephan Fischer aus Hechthausen etwa fing am 7. Oktober einen 70,5 cm langen und 2740 Gramm schweren Zander. Zum Foto bemerkt er: "Mein grimmiger Blick täuscht, ich konnte nur nicht richtig in die Sonne schauen."


Jens Borchers aus Hemmoor

Ein kapitaler Zander wurde auch von Jens Borchers aus Hemmoor am 10. Oktober, etwa drei Stunden nach Hochwasser, aus der Oste geholt. Der Fisch war exakt 90 cm lang und 7900 Gramm schwer. Den angebotenen toten Köderfisch nahm er sehr vorsichtig, lieferte aber dann dem Angler einen tollen Drill.


Großenwörden

Ostepokal
für Werner

FOTO: HEINSOHN
Großenwördener Erfolgsschütze Werner

21. 10. 2007. Den Titel des Ostepokal-Königspaares holten sich am Wochenende in Kranenburg, wo sage und schreibe 146 Mannschaften antraten, Andreas Werner, der amtierende Großenwördener Schützenkönig, und Gudrun Nordsiek vom Schützenverein Himmelpforten.

Zur Ostepokal-Vereinigung gehören zwölf Schützenvereine aus der Osteniederung. Das Oste-Pokalschießen zählt zu den großen gesellschaftlichen und sportlichen Ereignissen in den Samtgemeinden Oldendorf und Himmelpforten.


Hemmoor

Ideen für die
Info-Meile


Bütje-Modell eines Info-Schildes

Präsentation der Infomeilen-Idee

22. 10. 2007. Seit längerem wird in Hemmoor über die Idee diskutiert, die historische Basbecker Fährstraße mit Schildern in eine Info-Meile zum Thema "Schwebefähren der Welt" zu verwandeln. Aus Eigeninitiative und Interesse an diesem Projekt hat jetzt die Firma Heinz August Bütje (Website) ein Modell einer der acht geplanten Tafeln angefertigt, auf denen Informationen zu den acht Schwebefähren der Welt geboten werden sollen.

SPD-Ratsherr Johannes Schmidt, Vorsitzender des Tourismus-Ausschusses der Samtgemeinde, ist begeistert: "Ich finde es einfach toll, wie auch die einheimischen Firmen Interesse an der Weiterentwicklung der Deutschen Fährstrasse und der Schwebefähre als dem touristischen Hauptanziehungspunkt in Hemmoor haben."


A 22

"Mischen Sie
sich ein!"


Info-Veranstaltung zur A 22

20. 10. 2007. „Mischen Sie sich ein und machen Sie Ihre Rechte geltend," appellierte der Fachanwalt Michael Günther (Hamburg) an rund 170 Besucher einer Info-Veranstaltung der Bürgerinitiative gegen die A 22 in Engelschoff. "Keiner verließ den Abend unzufrieden“, resümierte BI-Sprecher Jörg Stark. Die "Kampfeslust" gegen sei gestiegen. Ein ausführlicher Bericht erscheint in Kürze auf der Website der BI erscheinen.


Nordkehdingen

Ferien im
Natureum


Säugetier-Minizoo im Natureum

18. 10. 2007. Als besonderen Service bietet das Natureum Niederelbe in den Herbstferien jeden Tag Aktionen an: Um 13 Uhr ist die Mitmachaktion "Du und die Natur" angesagt. Mit Pusten, Flammenexperiment und Tierbeobachtung wird vom Parkführer die Interaktion der Natur vorgestellt. 13.45 Uhr geht es mit Eimer und Kescher ausgerüstet ins Wasserland des Natureums, um beim "Tümpeln" den Tieren im Wasser nachzuspüren. Im Mini-Zoo der Säugetiere (Foto) können Besucher um 14.30 Uhr dann auf Erlebnisführungen hautnahe Kontakte zu den Säugern aufnehmen.

Wer es noch aktiver mag, kann das "Gold der Küste" bearbeiten. In beiden Ferienwochen werden jeden Dienstag und Mittwoch von 13 bis 16 Uhr aus rohen Bernsteinen Schmucksteine geschliffen. Das versteinerte Baumharz kann man sich aussuchen und je nach Größe für ab 2,50 Euro erwerben. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Herbstferien bieten die letzte Chance, die Sonderausstellung "Im Süden von Afrika" mit eine Ausstellungsrallye zu erkunden.


Wassersport

Saisonende
an der Oste


Die letzten Boote verlassen den Strom

14. 10. 2007. Und wieder geht eine Wassersportsaison auf der Oste zu Ende. Die meisten der rund 350 Sportboote auf dem Tide-Abschnitt des Flusses haben bereits - wie die stolze "Wappen von Osten" (Archiv-Foto) des Kapitäns Walter von der Fecht - das Wasser verlassen und sind zum Überwintern in eine Halle gerollt.


Oberndorfer Segler-Vorsitzender Mählmann (M.)

Rund 45 Oberndorfer Segler - unter dem Vorsitz von Uwe Mählmann - feierten am Wochenende den Saisonausklang mit einem traumhaften abendlichen Oste-Törn auf der "Mocambo" von Kapitän  Caspar Bingemer und Eignerin Eibe von Glasow.

Anschließend kehrten die Skipper zu einem geselligen Beisammensein auf dem Oberndorfer Restaurantschiff "Ostekieker" ein, wo Wirt Hans Bünning - seit kurzem Weltmeister im Löffel-Musizieren (mehr)  - ein virtuoses Ständchen auf zwei Silberlöffeln darbot.


Oberndorf

Neue Kräfte
fürs 30. Jahr


Neuer Oberndorfer IOV-Vorstand

13. 10. 2007. Der grundsympathische und springlebendige Oste-Ort Oberndorf bereitet zur Zeit seinen 30. Weihnachtsmarkt vor - bekanntlich eines der schönsten adventlichen Feste im ganzen Elbe-Weser-Dreieck. Die Interessengemeinschaft Oberndorfer Vereine (IOV) hat zu diesem Zweck soeben ein vor Ideen sprühendes neues Team zusammengestellt, das die Arbeit des bisherigen Chef-Organisators Edfried Uhtenwoldt fortsetzen will.

Großer Bericht unter DOBROCK.


Hemmoor

Historische
Rede im Rat

13. 10. 2007. Mit einer Rede von mutmaßlich stadtgeschichtlicher Bedeutung hat sich der Hemmoorer SPD-Kommunalpolitiker Johannes Schmidt (SPD) in der jüngsten Stadtratssitzung in die Debatte über eine von der Hemmoorer CDU forcierte Fusion von Hemmoor, Hechthausen und Osten zu einer Einheitsgemeinde eingeschaltet. Schmidt sprach sich für eine gründliche Überprüfung aller Vor- und Nachteile aus und plädierte für eine Bürgerbefragung. Nach der Rede, die augenscheinlich auch auf die CDU Eindruck machte, einigte sich der Rat darauf, einen von Schmidt gestellten Antrag in das künftige Verfahren einzubeziehen.

Ausführlicher Bericht und Wortlaut der Schmidt-Rede unter HEMMOOR.




Ältere Texte aus
dieser Spalte:

Oktober 2007
September 2007,
August 2007,
Juli 2007,
Juni 2007,
Mai 2007,
April 2007,
März 2007,
Februar 2007,
Januar 2007,
Dezember 2006,
November 2006,
Oktober 2006,
September 2006,
August 2006,
Juli 2006,
Juni 2006,
Mai 2006,
April 2006,
März 2006,
Februar 2006,
Januar 2006,
Dezember 2005,
November 2005,
Oktober 2005,
September 2005
August 2005
Juli 2005
Juni 2005
Mai 2005
April 2005
März 2005
Februar 2005
Januar 2005
Dezember 2004
November 2004
Oktober 2004
September 2004
August 2004
Juli 2004
Juni 2004
Mai 2004
April 2004
März 2004
Februar 2004
Januar 2004