2003: Zu Gast beim König

Schwebefähren-Audienz bei Juan Carlos I.

Erste Kontakte zwischen den deutschen Schwebefähren-Gemeinden Osterrönfeld, Kiel und Osten werden im Herbst 2003 bei einem Welttreffen in Madrid und Bilbao geknüpft. Höhepunkt ist ein Empfang durch König Juan Carlos I. - Mehr unter 2003.


2004: Start der "Fährienstraße"

Bürgermeister Sibbel und Hubert in Osten

In Anwesenheit der Bürgermeister Sibbel und Hubert wird im Mai an der Oste die "Deutsche Fährstraße" eröffnet. Drei Monate später initiiert der Vizepräsident des Weltverbandes der Schwebefähren eine Partnerschaft Osten / Osterrönfeld. - Mehr unter 2004.


2005: Räte für Partnerschaft

Titel- und Rückseite des Osteland-Gedenkblatts

Die Gemeinderäte von Osten und O'feld befürworten das "Twin-Cities"-Projekt. Ein  Gedenkblatt der Arbeitsgemeinschaft Osteland mit Schwebefähren-Sondermarken würdigt die neue "Freundschaft im Zeichen der Schwebefähre". - Mehr unter 2005.


2006: Dachverband gegründet

Gründungsmitglieder an der Fähre in Osten

Vertreter der vier deutschen Schwebefähren- Orte Rendsburg, O'feld, Osten und Hemmoor und der AG Osteland gründen in Osten einen Arbeitskreis deutsche Schwebefähren. Ziel: gemeinsames Auftreten beider Fähren gegenüber der EU. - Mehr unter 2006.


2007:Vereinskontakte vertieft

AG-Osteland-Mitglieder auf der Hochbrücke

Zwei Dutzend Vereinsmitglieder und Kommunalpolitiker aus Osten und Hemmoor  werben bei der internationalen Hansecup- Ruderregatta am Nord-Ostsee-Kanal für die Oste und die Deutsche Fährstraße Bremervörde - Kiel. - Mehr unter 2007.


2008: Achse der Herzlichkeit

Besichtigung der Kanal-Schwebefähre

Das Jahr steht im Zeichen gegenseitiger Besuche. Ostener  zum Beispiel tanzen auf dem Osterrönfelder Königsball der Schützen, reisen zu den O'felder Feuerwehrkameraden und nehmen am Neujahrsempfang der Gemeinde teil. - Mehr unter 2008.


2009 - Fährjubiläum gemeinsam

O'felder Feuerwehr bei Ostener 100.Jahr-Feier

Gemeinsam gefeiert wird das 100-jährige Bestehen der Schwebefähre an der Oste, wo zugleich eine Weltkonferenz der "transporter bridges" beginnt, die am Nord-Ostsee-Kanal mit einer gemeinbsamen Unesco-Strategie abgeschlossen wird. - Mehr unter 2009.


2010: Unesco-Antrag in Arbeit

Archäologe Höhmann, Bürgermeister Hubert

Rendsburg und Osterrönfeld beauftragen den Darmstädter Industriearchäologen Höhmann, im Namen der Schwebefähren in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Argentinien einen Welterbe-Antrag an die Unesco zu erarbeiten. - Mehr unter 2010.


2011: Pokalkampf der Schützen

Ostener Schützen zu Gast in Osterrönfeld

Die Bürgermeister der Partnergemeinden, Bernd Sienknecht und Carsten Hubert, stiften einen Wanderpokal, der alljährlich von den Schützenvereinen der beiden Schwebefähren- Orte ausgeschossen werden soll. - Mehr unter 2011.


Web-Tipps:

Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.
www.osteland.de

Deutsche Fährstraße Bremervörde - Kiel
www.deutsche-faehrstrasse.de

Die Welt der Schwebefähren
www.schwebefaehre.org

Schwebefähre Osten - Hemmoor:
www.schwebefaehre.de

Schwebefähre Rendsburg
www.brueckenbote.de/Brueckenbote/Schwebefahre.html

Tourist-Information NOK
www.tinok.de

Stadt Rendsburg
www.rendsburg.de

Gemeinde Osterrönfeld
www.osterroenfeld.de

Samtgemeinde Hemmoor
www.hemmoor.de

Gemeinde Osten
www.gemeinde-osten.de


Arbeitskreis deutscher Schwebefähren
in der Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.
Jochen Bölsche, Fährstraße 3, 21756 Osten
Tel. 04771-887225, E-Mail boelsche@gmx.de

2011 - Fünf Jahre Freundschaft

Leitstelle am Nord-Ostsee-Kanal-Tunnel

Operation am
Nervenstrang

11. 10. 2011. Gewässerquerungen - von der Furt bis zur Schwebefähre - sind das Thema der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel. Zu den rund 50 matitimen Sehenswürdigkeiten entlang der Route von der Oste bis zur Ostsee zählen auch zwei Tunnel unter dem Nord-Ostsee-Kanal (NOK), darunter ein 60 Jahre alter Fußgängertunnel, der Rendsburg und die Ostener Partnergemeinde Osterrönfeld verbindet. 


Wird saniert: Nervenstrang des Tunnels

Zurzeit lässt das Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel das Bauwerk aufwändig sanieren. darunter auch dessen "Nervenstrang", den Betriebsgang in der Mittelwand, der bis Jahresende komplett entkernt wird. 


Ostener Besuchergruppe im Kanaltunnel

Täglich arbeiten bis zu 60 Männer in zwei Schichten von 7 bis 19 Uhr auf dem Mittelstreifen des Tunnels und im Betriebsgang, wie die Lokalpresse in einer Reportage berichtet, die hier online steht. 

Längste Rolltreppe in Westeuropa

Der Tunnel ist insbesondere dann von großer Bedeutung, wenn die benachbarte Schwebefähre ausfällt. Bis in die 50er Jahre hatte eine Straßen-Drehbrücke (Foto) die beiden Kanalufer verbunden. Nach deren Wegfall wurde von 1957 bis 1961 ein 1,2 Kilometer langer Autotunnel sowie von 1962 bis 1965 der Fußgängertunnel gebaut. In einer Röhre von 130 Metern Länge und einem Durchmesser von 4,50 Metern können Fußgänger und Radfahrer seither den Kanal unterqueren. Die 55 Meter langen Rolltreppen gelten als die längsten Westeuropas. 


O'felder feiern
NOK-Lichterfest


NOK-Romantika an der Schwebefähre

30. 8. 2011. Das Lichterfest NOK-Romantika hat sich bei Schleswig-Holsteinern und Touristen längst als fester Termin im Kalender eingeschrieben. Bereits zum fünften Mal verwandeln am Sonnabend, 3. September, Zehntausende Fackeln, Lichterketten und Scheinwerfern den Nord-Ostsee-Kanal (NOK), die meistbefahrene Wasserstraße der Welt, in ein Lichtermeer. Auf einer Strecke von 100 Kilometern zwischen Kiel und Brunsbüttel, also am Nordabschnitt der Deutschen Fährstraße, erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Zu Wasser und zu Land - auf beiden Uferseiten - bereichern künstlerische Darbietungen, Mitmachaktionen, Musik und Kulinarisches den Abend.


Neue Hafenzufahrt in Osterrönfeld (Foto: Potten)

In der Ostener Partnergemeinde Osterrönfeld erwartet die Besucher ein ganz besonderes Highlight: Am neuen Schwerlasthafen werden mehrere hundert Line Dancer mit musikalischer Unterstützung der NDR 1 Welle Nord auftreten (mehr). Die O'felder haben einen zusätzlichen Grund zu feiern: Am gestrigen Montag wurde der Anschluss zum neuen Schwerlasthafen der Gemeinde offiziell freigegeben. Damit ist nun, rund zwei Monate früher als geplant, die verkehrliche Anbindung an den neuen Hafen am Nord-Ostsee-Kanal fertig gestellt worden (mehr).


Starke Abordnung
zum Schützenfest


O'felder Gäste am Ostener Schießstand

6. 8. 2011. Die vor über fünf Jahren offiziell besiegelte Partnerschaft der beiden Schwebefähren-Gemeinden Osten und Osterrönfeld lebt. Das zeigte sich erneut beim Ostener Schützenfest, bei dem Bürgermeister Carsten Hubert bereits am heutigen Sonnabend eine 22-köpfige Abordnung vom Nord-Ostsee-Kanal begrüßen konnte. 


Zwei Schwebefähren an einer Brust

Während des Fests wird ein Bürgermeisterpokal ausgeschossen, den Hubert und sein O'felder Kollege Bernd Sienknecht im Frühjahr gestiftet haben. 


Partnerdorf ist
nun Hafenstadt


"Cap San Diego" legt in O'feld an

8. 7. 2011. Die Ostener Partnergemeinde Osterrönfeld darf von jedem internationalen Schiff angelaufen werden! Der neue Schwerlasthafen am Osterrönfelder Ufer des Nord-Ostsee-Kanals hat jetzt die Sicherheitsprüfung bestanden. Noch allerdings hängen "Parkverbot-Schilder" für Schiffe an den Enden des Kais;  die endgültige Betriebsgenehmigung des Wasser- und Schifffahrtsamts wird in Kürze erwartet. Bereits vorige Woche hatte - mit Sondergenehmigung - das Museumsschiff "Cap San Diego" in O'feld festgemacht (siehe unten).

Mehr über den O'felder Hafen steht auf der sehr informativen und aktuellen Website der SPD Osterrönfeld.


Hafen-Premiere
in Osterrönfeld


"Cap San Diego" in O'feld (Webcam-Foto)

27. 6. 2011. Große Freude in der Ostener Partnergemeinde Osterrönfeld: Am Sonntag nachmittag traf das bekannte Museumsschiff "Cap San Diego" in O'feld ein, wo es als erstes Schiff im neuen Schwerlastenhafen (Kosten bislang: 25 Millionen Euro) am Südufer des Nord-Ostsee-Kanals anlegte, begrüßt von Feuerwehr und Musikzug. Die "Cap" kam mit rund 400 Passagieren aus Cuxhaven und startete am heutigen Montag mit neuen Fahrgästen nach Kiel. Die "Cap San Diego" ist das größte fahrtüchtige zivile Museumsschiff der Welt. Mit dem Besuch ist nach Meinung von Osterrönfelds Bürgermeister Bernd Sienknecht (Foto) "der Startschuss für das, was noch folgen wird" gefallen.


Schwebefähre
ist stillgelegt...


Schwebefähre Rendsburg - Osterrönfeld

25. 5. 2011. Voraussichtlich noch bis Freitag ist die zweitälteste deutsche Schwebefähre zwischen Rendsburg und der Ostener Partnergemeinde Osterrönfeld stillgelegt. Grund: Transformatoren, Schaltschränke und Leitungen, die aus den 1950er und 60er Jahren stammen, müssen ausgewechselt werden. Techniker hatten sich aus Angst vor Lichtbögen und Stromschlägen geweigert, die verrottenden Anlagen weiterhin zu warten. Mehr...

... und der Hafen
jetzt abgenommen

Unterdessen gilt der internationale Seehafen in Osterrönfeld mit der offiziellen Abnahme der Gewerke am gestrigen 24. Mai als betriebsbereit. Ab Juni stehe der Hafen den Schiffen zur Verfügung, verkündet ein Vertreter der Hafengesellschaft. Allerdings gibt es zurzeit noch keine Kräne und keinen Betreiber, wie die Lokalpresse schreibt. 


Bürgermeister
stiften Pokal


Tolle Gastgeber: Osterrönfelds Schützen

18. 5. 2011. Beim Jubiläumsschießen "10 Jahre IG Sportschützen Osterrönfeld" war der Ostener Schützenverein am Wochenende mit einer Damen- und einer Herrenmannschaft in der Partnergemeinde am Nord-Ostsee-Kanal vertreten, wo die Ostener wie immer sehr freundlich aufgenommen wurden.


Einige der Gäste von der Oste

Um 10 Uhr fing das Fest mit einem Empfang und Grußworten an. Im Anschluss wurde ein großes und sehr schmackhaftes Buffet gereicht, vorbereitet wurde von den Schützendamen des Vereins. Dann wurde ab 13 Uhr um die Plätze geschossen. Neu ausgeschossen wurde auch ein Wanderpokal (Foto), gestiftet von den Bürgermeistern aus Osterrönfeld und Osten, Bernd Sienknecht und Carsten Hubert. Der erste Durchgang wurde auf dem Schießstand in Osterrönfeld geschossen. Der zweite Durchgang folgt beim diesjährigen Schützenfest auf der Anlage in Osten . Die jeweilige Siegermanschaft behält den Pokal dann für ein Jahr. Die Ostener Schützen waren vertreten durch den stellvertretenden Präsidenten und Bürgermeister Hubert, König Karsten Röndigs und Königin Tanja Krack, Kaiserin Renate Lorenzen, Vogelkönig Thorben Gruschka, Schützendamen Silvia Griemsmann, Katja Röndigs mit Sohn Jonas, Fahnenträger Jens Thedrian und Uwe Lorenzen.


Besiegelung der Partnerschaft im Mai 2006

Die Freundschaft im Zeichen der Schwebefähre war vor ziemlich genau einem halben Jahrzehnt, beim 1. Ostener Fährmarkt am 28. Mai 2006, offiziell besiegelt worden, nachdem sie Ende August 2004 von der AG Osteland angeregt und 2005 von den Gemeinderäten beschlossen worden war. Erste Kontakte wurden bei der Gründung des Weltschwebefähren-Verbandes im Herbst 2003 in Madrid und Bilbao geknüpft. Mit Leben erfüllt wird die Partnerschaft von vielen Vereinen in Osten und O'feld, nicht zuletzt von den Schützen.


Osterrönfelder
wurde geehrt


Webmaster Potten mit Landeschef Stegner

15. 1. 2011.  Für eine der besten SPD-Websites in Schleswig-Holstein wurde jetzt der Internetbeauftragte und Ratsherr der Osterrönfelder Sozialdemokraten, Jan-Niklas Potten, durch den SPD-Landesvorsitzenden Ralf Stegner  ausgezeichnet. Beim diesjährigen Neujahrsempfang der Landes-SPD in Kiel nahmen Potten und der Ortsvereinsvorsitzende der Ostener Partnergemeinde, Detlef Strufe, die Auszeichnung vor 200 Gästen aus Gewerkschaften, Kultur, Kirche, Politik, Sport, Wirtschaft, Wissenschaft und Wohlfahrtsverbänden entgegen. Die preisgekrönte O'felder Website zähle, so die Begründung, zu den "umfangreichsten und aktuellsten politischen Seiten in der Region Rendsburg". - Auch die SPD Osten hat dem Webmaster vom Nord-Ostsee-Kanal ihre Glückwünsche übermittelt.