SONDERSEITE

Die Osten-Webcam

So fing alles an:

Internet

Wie wär's mit 'ner
Webcam in Osten?
-


Schleuse in Kiel: Traumschiff drin?

Cuxhaven-Port: Regentropfen auf der Linse?

Schwebefähre Middlesbrough: Wieder Nebel?

Bilder vergrößern? Foto anklicken/ Powered by UCA Kiel and BBC London

Mai 2004.

Diese drei Fotos haben es in sich. Sie zeigen, wenn gerade alles klappt, alle paar Minuten ein aktuelles Bild von den Schiffen in der Schleuse Kiel - Holtenau, am "anderen Ende" unserer neuen Deutschen Fährstraße, vom Cuxland-Port und von der Schwebefähre im englischen Middlesbrough, der großen Schwester des Baudenkmals, das Osten und Hemmoor verbindet.


Tolle Ideen: Niederelbe-Fotokünstler Ruhl

Am Rande der jüngsten Sitzung des Schwebefährvereins hat der Fotokünstler Nikolaus Ruhl eine tolle Idee entwickelt: Wie wäre es, wenn an der Fähre, auf der Basbecker oder der Ostener Seite, auch eine Webcam installiert würde? Jeder Osteländer - aber auch jeder andere irgendwo in der Welt - könnte dann jederzeit sehen, was sich an der Oste tut, ob die Fähre wieder schwebt, wie das Wetter bei uns ist...

Wir fragen unsere Leser: Wer kennt sich aus mit Webcams? Wo wäre am besten eine zu placieren? Was sind die technischen Voraussetzungen? Was kostet der Spaß? Wer hätte Lust, Mitglied in einem Förderkreis Webcam zu werden oder als Sponsor oder Teil-Sponsor eine Oste-Webcam zu unterstützen? Den edlen Spendern wäre eine dauerhafte Werbewirkung sicher, und viele heimische Websites von Sportvereinen, Feuerwehren usw. würden sicherlich das attraktive Bild gern in ihre Homepage integrieren.

Wer Ideen beisteuern will - bitte per E-Mail an osteland@gmx.de.

DIE ERSTEN LESER-REAKTIONEN STEHEN HIER.


Tourismus

Schwebefähre ins
rechte Licht setzen


So könnte unsere Schwebefähre aussehen

4. 11. 2004

Nach dem Vorbild vieler ausländischer Schwebefähren soll auch das nationale Baudenkmal an der Oste illuminiert werden können! Einen entsprechenden Beschluss faßte jetzt der Vorstand der Fördergesellschaft zur Erhaltung der Schwebefähre in Osten e.V.


Schwebefähre in Rochefort (Frankreich)

Schwebefähre in Middlesbrough (England)

Im Rahmen der laufenden Reparaturarbeiten, für deren Finanzierung der Kreis zuständig ist, ist kein Geld für eine Illuminierung der Fähre vorgesehen, sondern lediglich für eine Komplett-Erneuerung der Elektrik.

Die Fördergesellschaft will die günstige Gelegenheit - das Bauwerk ist zur Zeit eingerüstet - nutzen, um Kabel und Anschlüsse (Kosten: rund 2500 Euro) für eine spätere Beleuchtung auf Vereinskosten gleich mit installieren zu lassen. Ein entsprechender Beschluss ist soeben gefaßt worden

Wer spendet die
Scheinwerfer?

Wenn die Firma Uthenwoldt in Kürze die Kabel verlegt hat, fehlen nur noch die sechs Scheinwerfer (Stückpreis rund 1100 Euro).

Zur Übernahme der Scheinwerfer-Kosten sucht der Verein jetzt in den Reihen seiner Mitglieder und der heimischen Wirtschaft private Sponsoren (Kontakt: Horst Ahlf, Tel. 04771-3922).

Die Stromkosten für eine Beleuchtung etwa an den Winterabenden halten sich nach ersten Berechnungen in Grenzen; sie könnten ebenfalls mit Hilfe eines Sponsors oder aber aus den Fahrgebühren bestritten werden, die vom nächsten Frühjahr an wieder fließen.

Wie "unser Eiffelturm", das Wahrzeichen des Ostelandes, im Lichterglanz aussehen wird, konnte man im Frühjahr bei einer Beleuchtungsübung der Freiwilligen Feuerwehr Osten erleben, bei der das Foto ganz oben entstanden ist.

Webcam an der
Schwebefähre?


Webcam-Bild aus Middlesbrough

In der Fördergesellschaft wird inzwischen sogar schon ein Stück weiter gedacht: Am schönsten wäre es, wenn Bilder von der Fähre mit Hilfe einer Webcam im Internet verbreitet werden könnten - nach dem Muster der Fähre in Middlesbrough, die im Web bewundert werden kann (hier). Die Bilder werden tagsüber alle fünf Minuten erneuert.

Drei Computerfreunde aus der Ostener Fährstraße sollen sich bereits Gedanken über den optimalen Standort der Oste-Webcam machen...


Schwebefähre

Osteland-Spenden
für Osten-Webcam


Brauer (l.) bei der Kutschen-Verabschiedung

17. 4. 2006.

Die Reinerlöse aus der Abgabe der neuen österreichischen Sondermarke zur Europa-Tour der Osteland-Kutsche sollen der Samtgemeinde Hemmoor helfen, eine Webcam auf der Ostener Kirche zu installieren, die Live-Bilder von der Schwebefähre ins Internet schickt - eine Idee, die auch der neue 1. Samtgemeinderats Dirk Brauer (Foto oben) unterstützt.

Die ersten Marken erwarb am Ostermontag der hannoversche Landwirtschaftsminister Heiner Ehlen (CDU), der am Rande des Kutschenfests auch Gespräche mit dem Ostener Bürgermeister, seinem Parteifreund Carsten Hubert, führte.


Carsten Hubert im Gespräch mit Minister Ehlen

Die letzten Sondermarken (im Schmuck-Faltblatt, inklusive Spende 5 Euro) werden am Donnerstag um 19 Uhr beim Vortrag des Brücken- und Fährenexperten Schippke im Fährkrug  und (falls der Vorrat reicht) am Freitag ab 11 Uhr bei der Fähren-Einweihung erhältlich sein.

Viele Fotos vom Start der Europa-Kutsche stehen auf dieser SONDERSEITE.


Aus einem Bericht über den Start der Osteland-Kutsche in Hechthausen:

April 2006. Prominentester Gast war Landwirtschaftsminister Heiner Ehlen, der als erster bei der AG Osteland eine der Kutschen-Sondermarken der österreichischen Post erwarb, die gegen 5 Euro Spende abgegeben werden und helfen sollen, die Installation einer Webcam an der Schwebefähre Osten - Hemmoor zu finanzieren.
Für diese demonstrative gute Tat wurde dem Minister ebenso wie dem stellvertretenden Cux-Landrat Volker Feldmann von Osteland-Schatzmeister Johannes Schmidt die Nadel der AG Osteland ans Revers geheftet.


Internet

AG Osteland hilft
Webcam-Projekt
.

VON DER OSTE
FÜR DIE WELT

EINE WEBCAM  FÜR
DIE SCHWEBEFÄHRE
.
Bürgersinn soll die Fähre live ins Netz bringen

18. 4. 2006.

Bürgerinnen und Bürger aus dem Osteland haben mit mehr als 8000 Euro Spenden dafür gesorgt, dass das nationale Baudenkmal  Schwebefähre von Freitag dieser Woche an nachts beleuchtet werden kann.

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Aktion "Die Oste leuchtet" ruft die AG Osteland jetzt dazu auf, die Installation einer Webcam zu ermöglichen, die rund um die Uhr Live-Bilder von der Oste ins weltweite Netz schickt - nach dem Vorbild der britischen Stadt Middlesbrough.


Live-Bild aus Middlesbrough (größer)

Die schon seit längerem propagierte Idee (siehe hier) ist jetzt von der Samtgemeinde Hemmoor aufgegriffen worden. Der 1. Samtgemeinderat Dirk Brauer plädiert dafür, das Projekt baldmöglichst zu realisieren.

Der Kirchenvorstand in Osten hat bereits der Anbringung einer auf die Fähre ausgerichteten Kamera am Kirchturm zugestimmt, Fährvereins-Vorstandsmitglied Karl-Heinz Brinkmann hat die technischen Möglichkeiten geklärt.

Die AG Osteland hat am Wochenende in Hechthausen eine Spendenaktion gestartet, die der Samtgemeinde helfen soll, einen Teil der Kosten für die frost- und hitzefeste Kamera (insgesamt ca. 1600 Euro) aufzubringen: Wer 5 Euro spendet, bekommt das Schmuck-Faltblatt mit der soeben erschienenen österreichischen Sondermarke zur Osteland-Kutsche.


Für 5-€-Spende zu haben: die neue Briefmarke

Unter den ersten Spendern waren der niedersächsische Landwirtschaftsminister Hans-Heinrich Ehlen, Vize-Landrat Volker Feldmann und - natürlich - Hemmoors neuer Samtgemeinderat Brauer.


Samtgemeinderat Dirk Brauer mit Sondermarken

Weitere Spenden - gegen Briefmarken - werden bei zwei Anlässen entgegengenommen: beim Vortragsabend des "Brücken-Professors" Schippke an diesem Donnerstag, 19 Uhr, im Ostener Fährkrug (mehr) und während des großen Fests zur Wiederinbetriebnahme der Schwebefähre am Freitag ab 11 Uhr in Osten.

Mit jeweils 100 Euro unterstützen bislang fünf Mitgliedsfirmen der Unternehmergemeinschaft Hemmoor das Webcam-Projekt: Elektro-Fels, Druckpartner Hemmoor, Reisebüro Hemmoor, EWE und Kreissparkasse; die Firmen dürfen dafür einen Monat lang auf der Webcam-Seite www.hemmoor.de werben.


April 2006.

Was ist eine Webcam und wie funktioniert sie?


Neue Spendenaktion der AG Osteland

Die Webcam, für die die AG Osteland zur Zeit mit Hilfe einer Sondermarke mit der Osteland-Kutsche Geld sammelt, soll vom Ostener Kirchturm aus aktuelle Bilder von der Fähre ins Internet funken, so dass jeder Nutzer weltweit jederzeit sehen kann, wie das Wetter und der Schiffsverkehr auf der Oste sind, wann die Fähre schwebt usw. - also ein wichtiges Instrument, um die Ostreregion bekannter zu machen und Tourismus und Gastronomie zu stärken.


Kamera-Standort Turmfensterchen

Die Briefmarken sind exklusiv in der Galerie Ästhetik an der Ostener Schwebefähre erhältlich. Ein aktuelles Bild von der Schwebefähre in Middlesbrough steht hier (Zeitverschiebung beachten). Zu 1000 deutschen Webcams geht es hier.


Stadtmarketing

Webcam bald
im Ausschuß


Webcam-Motiv Schwebefähre Osten - Hemmoor

7. 6. 2006.

Das Vorhaben, auf dem Ostener Kirchturm eine Webcam zu installieren, um mit Live-Bildern von der Schwebefähre weltweit für Osten und Hemmoor zu werben, soll am Donnerstag, 15. Juni, 18 Uhr, in einer Sitzung des Wirtschaftsförderungs- und Fremdenverkehrsausschusses der Samtgemeinde im Hemmoorer Rathaus beraten werden.

Es geht um einen relativ kleinen Kostenbeitrag der Samtgemeinde (in deren Website hemmoor.de die Bilder eingebunden werden sollen) zu den Gesamtkosten von rund 1500 Euro.


So warb die AG Osteland um Webcam-Spenden

Mitglieder der Unternehmergemeinschaft Hemmoor haben bereits 500 Euro zugesagt, die AG Osteland hat bei einer Spendenaktion für die Webcam (mit Sondermarken zur Osteland-Kutsche) ebenfalls 500 Euro gesammelt.


Webcam-Spender Feldmann, Ehlen

Zu den prominentesten Spendern für die Webcam zählten zwei CDU-Prominente: der Agrarminister und Oste-Freund Hans-Heinrich Ehlen und der Cuxhavener Vize-Landrat Hans-Volker Feldmann.


BBC-Webcam in Middlesbrough (vergrößern)

Die Idee, an der Oste eine Schwebefähren-Webcam zu installieren, stammt aus dem britischen Schwebefähren-Standort Middlesbrough, wie Osteland-Vize Jochen Bölsche(www.schwebefaehre.org) heute in einem Interview der Niederelbe-Zeitung und der Cuxhavener Nachrichten berichtet (Wortlaut hier).


Internet

Fähr-Webcam
jetzt gesichert


Brauer (2.v.r.) bei der Scheckübergabe

19. 6. 2006.

Die Finanzierung einer Webcam auf dem Ostener Kirchturm, die rund um die Uhr Live-Bilder von der Schwebefähre in das weltweite Netz funkt, ist jetzt finanziell gesichert.


Werbung für die Osteland-Spendenaktion

Namens der AG Osteland e. V. übergab jetzt deren 2. Vorsitzender Jochen Bölsche (M.) dem Hemmoorer Ersten Samtgemeinderat Dirk Brauer  an der Schwebefähre einen Scheck in Höhe von 500 Euro aus der Aktion "Von der Oste für die Welt", bei der eine von Bölsche gestaltete österreichische Sondermarke zur Europafahrt der Hechthausener Osteland-Kutsche gegen Spenden abgegeben worden war.


Osteland-Briefmarke: Reinerlös für die Webcam

Einen Betrag in etwa gleicher Höhe wollen, wie Gerald Tielebörger (r.) mitteilte, Mitglieder der Unternehmergemeinschaft Hemmoor zur Verfügung stellen. Das letzte Drittel steuert die Samtgemeinde Hemmoor bei, deren Ausschuß für "Fremdenverkehr" kürzlich einen entsprechenden Beschluß gefaßt hat.

Bei der Scheckübergabe anwesend waren auch Pastor Dieter Ducksch (l.), dessen Kirchenvorstand die Nutzung des Turms der St.-Petri-Kirche gestattet hat, sowie AG-Osteland-Mitglied Karl-Heinz Brinkmann, Experte für Internet- und Kameratechnik.

Das Webcam-Bild soll unter anderem in die kommunale Website www.hemmoor.de eingebunden werden.

Zum Thema Webcam haben die Cuxhavener Nachrichten / NEZ ein Interview mit Osteland-Vize Jochen Bölsche geführt, das hier nachgelesen werden kann.


Schwebefähre

Webcam geht
bald in Betrieb

12. 7. 2006.

Die Webcam, die vom Ostener Kirchturm aus Live-Bilder von der Schwebefähre ins weltweite Netz schicken soll, könnte schon nächste Woche ihren Betrieb aufnehmen - "wenn alles klappt", wie der Ostener Karl-Heinz Brinkmann vom Vorstand des Fährvereins mitteilt.

Die Finanzierung war durch Spenden der AG Osteland sowie durch Mitglieder der Unternehmergemeinschaft Hemmoor und die Samtgemeinde ermöglicht worden.

Das Webcam-Bild soll unter anderem in die kommunale Website www.hemmoor.de eingebunden werden.

Zum Thema Webcam haben die Cuxhavener Nachrichten / NEZ im Juni ein Interview geführt, das hier nachgelesen werden kann.



Schwebefähre

Webcam schon
im Kirchturm


Brinkmann und Schröder mit Kirchturm-Webcam

27. 7. 2006.

Bald ist es soweit - weltweit werden Live-Bilder von Osten und der Schwebefähre zur Verfügung stehen. Nachdem AG Osteland, Unternehmer und Samtgemeinde für die Finanzierung gesorgt haben, ist jetzt die Kamera im Ostener Kirchturm montiert worden.

Web-Designer Karl-Heinz Brinkmann vom Vorstand der Fördergesellschaft und Netzwerktechniker Jens Schröder überzeugten sich von der Funktionsfähigkeit. Ein erstes Testbild steht unter OSTEN.


Schwebefähre

Webcam
online!


Bild aktualisieren: Hier klicken

1. 9. 2006.

Pünktlich zum Monatsbeginn ist die Osten-Webcam online gegangen!

Seit heute früh speist eine Kamera auf dem Ostener Kirchturm regelmäßig aktualisierte Bilder vom nationalen Baudenkmal Schwebefähre Osten - Hemmoor ins weltweite Netz, wo sie ab sofort auf der Website der Samtgemeinde (hemmoor.de) betrachtet werden können.


Schwebefähre Middlesbrough - Bild aktualisieren

Nach der Schwebefähre im britischen Middlesbrough ist die Ostener Fähre weltweit das zweite Bauwerk dieser Art, das live im Netz vertreten ist.

Zugleich handelt es sich - nach Web-Kameras in Kiel, Rensburg und Brunsbüttel - um die vierte Webcam an der Deutschen Fährstraße Bremervörde Kiel.


Oste

Sperrwerk
plant Cam


Ostesperrwerk: Bald live im weltweiten Netz?

6. 6. 2007. Nach der Schwebefähre Osten - Hemmoor wird demnächst wahrscheinlich ein weiteres herausragendes Bauwerk am Südabschntt der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel mit Live-Bildern im Internet präsent sein: Am Ostesperrwerk solle eine Webcam installiert werden, hat Sperrwerksleiter Gerd Thielke jetzt gegenüber der Redaktion von CUXLAND digital angekündigt, einer Sonderseite der Niederelbe-Zeitung (Mittwochausgabe).


Live-Bild aus dem Kieler Sportboothafen

Laut Thielke, der auch die sehenswerte Website ostesperrwerk.de betreibt, steht noch die Genehmigung des Wasser- und Schifffahrtsamtes aus. Auch die Finanzierung sei noch nicht gesichert.

Die Installation der Ostener Webcam (hier) war, wie berichtet, durch eine Spendenaktion der AG Osteland und eine Reihe von Sponsoren ermöglicht worden.

Bitte warten - längere Ladezeit
Live-Bild vom Nord-Ostsee-Kanal - größer

Mittlerweile hat an der Deutschen Fährstraße neben den bisherigen Webcams (siehe Spalte ganz rechts) eine weitere Internet-Kamera den Betrieb aufgenommen. Sie sendet aktuelle Bilder in hoher Auflösung aus Nübbel am Nord-Ostsee-Kanal (hier).


Webcam-Bild aus Stadersand - aktualisieren

Eine Liste der Webcams in der Region - auch an der Niederelbe! - steht auf der Homepage der Gemeinde Drochtersen. Besonders sehenswert: die Webcams in Stadersand und am Stader Hafen (steuerbar!).


Schwebefähren

Webcam jetzt
auch am Kanal


Livebild der Schwebefähre - aktualisieren

5. 7. 2007. Nachdem die Schwebefähre Osten - Hemmoor bereits seit vorigem Jahr über eine Webcam verfügt, gibt es neuerdings im Internet auch Live-Bilder von der zweiten deutschen Schwebefähre am Nord-Ostsee-Kanal zwischen Rendsburg und Osterrönfeld. Wie der Arbeitskreis Deutsche Schwebefähren mitteilt, hat die Rendsburger Canal-Cup Projekt GmbH hat die Eisenbahnhochbrücke mit der Schwebefähre, Rendsburgs Wahrzeichen und gleichzeitig Ziellinie des längsten und härtesten Ruderrennens der Welt, jetzt online in Szene gesetzt.

Nicht nur beim Eon-Hansecup vom 28. bis 30. September wird es spektakuläre Bilder geben. Vielmehr ist auch dafür gesorgt, dass die als "Seh-Leute" bekannten Fans der Traumschiffe und Kreuzfahrer im Nord-Ostsee-Kanal keine Passage mehr verpassen.

Der Clou: Zusätzlich zur Kamera sorgt ein Ortungssystem dafür, dass die Positionsdaten von Passagierschiffen jederzeit für jedermann sichtbar sind. Die Durchfahrten der Ozeanriesen wie zum Beispiel der "Norwegean Dream" werden funkgestützt minutengenau angezeigt. Dazu steht eine Landkarten- und Satellitenbild-Darstellung zur Verfügung. Besucher der Internetseite www.canalcup-cam.de können also die Schiffspositionen live am Computer mit verfolgen und sich dann rechtzeitig auf den Weg an den Kanal machen.

Natürlich kann auch die Durchfahrt der Schiffe unter der Eisenbahnhochbrücke von zu Hause aus rund um die Uhr über die Internet-Kamera verfolgt werden. Die kostenlose Benutzung dieser vielfältigen Funktionen wird durch Sponsoren ermöglicht und erfordert keine besonderen Kenntnisse.

Die nächsten Kreuzfahrer im Ortungsbereich der Webcam:

6. Juli: Discovery (ca. 4 Uhr)
6. Juli: Astoria (ca. 23.30 Uhr)
9. Juli: Rhapsody (ca. 14.30 Uhr)
11. Juli: Regatta (ab ca. 4.30 Uhr).

Unmittelbar nach Freischaltung der Rendsburger Kamera waren die Verantwortlichen "überwältigt" vom Interesse: "Aufgrund der hohen Zugriffszahl kommt es teilweise zu einem verlangsamten Seitenaufbau," teilten sie mit.

Nach den Webcams an der Ostener Schwebefähre, an der Schleuse Brunsbüttel, an der NOK-Lotsenstation Nübbel, in Schacht-Audorf, an der Schleuse Kiel-Holtenau und der Kieler Förde handelt es sich bei der Rendsburg-Kamera um die siebte Webcam an der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel.

Von den weltweit acht noch erhaltenen Schwebefähren sind nun drei mit Livebildern im Web vertreten. Neben Osten und Rendsburg ist (seit längerem) auch die Schwebefähre im englischen Middlesbrough im Visier einer Internet-Kamera.


www.osteland.de

www.ostemarsch.de

www.schwebefaehre.org