Gelungene
Premiere

Schnappschüsse vom
1. Ostener Fährmarkt

Die Schwebefähre lockte Abertausende Besucher aus Nah und Fern nach Osten.

Doch das nachmittägliche Hochwasser überflutete nicht nur den Kaffeegarten des Fährkrugs, ...

... sondern drückte auch den abgängigen, aber noch immer nicht ersetzten Fähranleger vor der Gondel empor,...

...so dass die Fährmänner - hier Erwin Bergander - stundenlang pausieren mußten. Dem gemeinnützigen Fährverein entgingen Einnahmen in Höhe von mehreren hundert Euro.

Ebenfalls betroffen vom hohen Wasserstand war die zweite maritime Attraktion des Marktes, die "Mocambo" ...

... der Oberndorfer Schiffseignerin Eibe von Glasow.

Das Schiff mußte zeitweise die Fährgondel als Notanleger benutzen ...

...und konnte nur hohem Risiko die Straßenbrücke unterqueren.

Von den vielen Flohmarktständen im Ortskern ...

... diente der des Madagaskarhilfe-Teams einem besonders guten Zweck.

Speziell für die Madagaskarhelfer intonierte die unermüdliche Katastrophen-Band das Lied "Wir lagen vor Madagaskar".

Ehhrenamtliche - hier Sportlerinnen vom TSV Osten an ihrer Pilzpfanne - ...

...beköstigten die vielen Besucher aus Nah und Fern, ...

... darunter Prominente wie "Stern"-Autor Wolfgang Röhl aus Bentwisch.

"Seefahrer"-Wirtin Mathilde Ahlf hatte eigens für den Fährmarkt...

... die Cocktails "Osteglück" und "Fährlack" kreiert.

Immer umlagert war der Stand der AG Osteland, ...

... wo viele nach dem neuen Oste-Buch fragten, ...

... das schon bald vergriffen war.

Absoluter Verkaufshit: die brillanten neuen Fähr-Postkarten des Ostener Fotokünstlers Nikolaus Ruhl.

Überall am Straßenrand gab es Spezialitäten wie den Holundersekt von Sabine Auf dem Felde, ...

... das Löwenzahlgelee von Meike Brinkmann und ihren Kindern  ...

... oder die legendären Ochsenaugen der Landfrauen.

Zwischen den Flohmarktständen - hier das Zelt der Familie Röndigs - ...

.. erklang an allen Ecken Musik von Spielmannszügen,  ...

... dem Shantychor Hemmoor ...

... oder der Musik- und Spinnradgruppe, die in der Festhalle aufspielte, ...

... umgeben von vielerlei, Kunst und Kunstgewerbe.

Auch Kindern wurde allerhand geboten, vom Schminkstand des DRK ...

... über die Kletterwand des Jugendtreffs ...

... bis hin zum Modellschiff-Pool.

Begonnen hatte der Tag für viele in den frühen Morgenstunden, als der "Tanz in den Markt" (220 Besucher) ausklang.

Am Morgen folgten überall im Ort die Aufbauarbeiten - besonders fleißig, wie immer hinter den Kulissen: Jens Thedrian - ,

... bevor sich das Publikum, darunter die scharfäugigen Kreisbannerträger vom Schützenverein, ...

... zur Markteröffnung auf dem Fährplatz einfand. 

Beifall erntete die Delegation der neuen Partnergemeinde Osterrönfeld, die Gastgeschenke überreichte, ...

... bevor die Partnerschaftsurkunden unterzeichnet wurden, ...

... die die kommunale Freundschaft im Zeichen der Schwebefähre besiegelten.


Noch mehr Fotos und Berichte vom Fährmarkt

hier

auf der Heimatseite

www.ostemarsch.de

Fotos: Dietrich Frömming, Peter Wortmann, Jochen Bölsche