Goldener Hecht
Literatur - 2011

Dr. Reinhold Friedl,
Cuxhaven

cGute Kriminalromane mit lokalem Bezug bieten nicht nur spannende Lektüre, sondern sind  auch wirksame Werbeträger für eine Region. In der Tradition der Krimi-Pionierin von der Oste, Elke Loewe, und weiterer Autoren und Oste-Kulturpreisträger  -  Wilfried Eggers, Thomas B. Morgenstern, Wolfgang Röhl und Dietrich Alsdorf – hat auch Dr. Reinhold Friedl zwei  Kriminalromane und  einige  Kurzkrimis an der Oste angesiedelt.

Mit den Romanen  „Tödliches Tabu“ und „Die große Hochzeit“  ist es ihm gelungen, Lokalkolorit und Lokalgeschichte – insbesondere rund um seinen langjährigen Heimatort Geversdorf – mit aktuellen kommunal- wie auch weltpolitischen Bezügen zu verknüpfen.

Mit der Mitwirkung an Lesungen der Arbeitsgemeinschaft Osteland und anderer Veranstalter hat Dr. Friedl die Bemühungen unterstützt, die Region überregional als „Krimiland Kehdingen-Oste“ zu profilieren und das Land zwischen Elbe und Weser so für eine neue touristische Zielgruppe zu erschließen.

Der Politik-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler und langjährige Ratsherr hat auf diese Weise neben seiner Lehrtätigkeit an der Universität Oldenburg und seiner ehrenamtlichen Arbeit für die UNO-Flüchtlingshilfe dazu beigetragen, dass die überregionale Presse sowie Funk und Fernsehen seit dem Start des Krimiland-Projekts der AG Osteland im Frühjahr 2006 zunehmend über die Krimihochburg an der Oste berichten und damit die touristische Attraktivität der Region weiter verstärken.

Dr. Reinhold Friedl hat sich um das Osteland verdient gemacht.

Preissponsor ist die Fa. Sanitär und Heizungsbau Michael Mahler GmbH, Hemmoor