Goldener Hecht
Naturschutz - 2013

Simone Zukowski, Detlef Ertel

Detlef Ertel und
Simone Zukowski

Gemeinsam mit Simone Zukowski aus der Leitung der NABU-Umweltpyramide in Bremervörde setzt sich der ehrenamtlich tätige Naturschützer aus Ebersdorf seit Jahren unermüdlich für den Schutz des Großen Brachvogels ein, eines der Charaktervögel der Osteniederung im Vörder Land.

Durch Grünlandumbruch und extrem hohen Bewirtschaftungsdruck sind hier wie auch im Teufelsmoor die Brachvogel-Bestände seit den fünfziger Jahren um 70 Prozent zurückgegangen. In der Roten Liste Niedersachsen wird der Bodenbrüter, dessen Flügelspannweite bis zu einem Meter betragen kann, als "stark gefährdet" eingestuft.

Detlef Ertel, der als Vertreter der Ortsgruppe Geestequelle dem Kreisvorstand des NABU Bremervörde-Zeven angehört, ist es gelungen, Brut- und Aufzuchtplätze des Großen Brachvogels auf landwirtschaftlich genutzten Flächen zu lokalisieren, die Gelege einzuzäunen und die flügge gewordenen Nestflüchter vor Mähdreschern und Beutegreifern wie Marder und Fuchs zu schützen, so dass die Bestände die Chance haben, sich zu stabilisieren.

Unsere Anerkennung gilt zugleich der Kooperationsbereitschaft der betroffenen Landwirte sowie dem NABU Bremervörde-Zeven um Uwe Baumert, der im Kreis Rotenburg mustergültige Arbeit unter schwierigen Bedingungen leistet; so bedecken Maismonokulturen dort mittlerweile einen Rekordanteil von zwei Dritteln der landwirtschaftlichen Ertragsfläche, während lediglich 2,4 Prozent des Kreisgebiets bislang als offizielle Naturschutzgebiete ausgewiesen sind; der Oste- und Wümme-Kreis liegt damit deutlich unter dem Landesdurchschnitt.

Der ehrenamliche Naturschützer Detlef Ertel und Simone Zukowski haben sich um das Osteland verdient gemacht.