Lamstedt

Verflixt nochmal,
wer ist Ranseier?


Lamstedter St.-Bartholomäus-Kirche

28. 8. 2006. Verflixt nochmal, wer ist bloß dieser Karl Ranseier - das mag sich mancher Besucher des traditionellen Lamstedter Bartholomäus-Markts fragen.


-Bördemove-Website-mit Ranseier-Wagen

Der Name Ranseier ist allgegenwärtig in Loomst, vor allem während der sogenannten "fünften Jahreszeit". Ein Karl-Ranseier-Gedächtnis-Club fungiert nämlich als Mitveranstalter des "Börde-Move" wie auch des kurz zuvor ausgerichteten "1. Arschbomben-Kontests" im Hallenbad Lambada.


Ranseier-Gedenktafel im Steingarten

Eine Gedenktafel für den mysteriösen Kerl wurde sogar im Steingarten im Westerberg aufgerichtet.

Ortskundige wissen natürlich, wer dahinter steckt: einer der witzigsten Klubs im Osteland.


Website-des Ranseier-Gedächtnis-Clubs

Im Sommer 2001 hatten fünf Lamstedter Freunde den "Karl-Ranseier-Gedächtnis-Club" (KRGC) mit dem Ziel gegründet, "auch langweilige Partys in einen unvergesslichen Abend zu verwandeln".

"Seitdem machen wir einige Partys im 'Ködelkeller' oder sind bei der BFC-Osterrallye mit von der Partie. Heute besteht der Karl-RanseierGedächtnis- Club" aus 17 aktiven Mitgliedern und vielen Freunden", heißt es auf der Club-Website karl-ranseier.de.


Web-Aktion "Wir sind Lamstedt" - hier klicken

Als Antwort auf die Aktion "Wir sind Deutschland" wurde vom KRGC prompt "Wir sind Lamstedt" ins Leben gerufen. Auf dieser Website können alle Mitwirkenden betrachtet werden.

Aber wer ist denn nun dieser Ranseier?

Wer kein regelmäßiger Konsument der RTL-Comedy-Sendung "Samstag Nacht" ist, macht sich am besten in der Internet-Enzyklopädie Wikipedia unter Karl Ranseier kundig - hier.