Arbeitsgemeinschaft Osteland
Protokoll der Vorstandssitzung am 2.12.2013
Ort: Brauhaus Alt-Neuhaus, Neuhaus
Dauer: ab 19 Uhr gemeinsames Essen, Sitzungsbeginn  um 20 Uhr, Ende um 22 Uhr
Anwesend: Jochen Bölsche, Walter Rademacher, Albertus Lemke, Ewald Romund,  Michael Johnen, Bernd Jürgens, Renate Bölsche, Wolfgang Schütz, Johannes Schmidt; Gäste: Ursula Schroeder, Gerald Bruns
Entschuldigt: Hans-Hermann Steiger, Torsten Wichmann

1. Begrüßung, Protokollgenehmigung
J. Bölsche begrüsst die Anwesenden. Das Protokoll der November-Vorstandssitzung wird genehmigt.

2. Bericht des Vorstandes
Der Vorstand war vertreten bei folgenden Veranstaltungen (Details siehe www.oste.de):
Montag, 11.11.2013, 19 Uhr, Vorbereitungstreffen der AG Osteland "10 Jahre Deutsche Fährstrasse", Restaurant "Altes Amtsgericht", Osten

Sonnabend, 23.11.2013, ab 14 Uhr, Winterfest in Geversdorf

Sonntag, 23. 11. 2013: Auflösungsversammlung der Matthaei-Gesellschaft. U. Schroeder erläutert: Für eine Auflösung war das Quorum nicht erfüllt. Diese soll nunmehr am 11.1.2014 in einer weiteren Mitgliederversammlung beschlossen werden zum Ende des Jahres 2014. Im Mai 2014 soll es möglichst noch eine Abschluss-Ausstellung im Hafenschuppen Neuhaus geben. Die Mehrheit der dort anwesenden Mitglieder hatte ein Interesse daran, am Thema „Kunst an der Oste“ weiterzuarbeiten. Eventuell kann das in einem Arbeitskreis (Goldenes Netz, Kunst und Kultur) der AG Osteland geschehen, zumal die Karl-Otto-Matthaei-Gesellschaft aus der Arbeit an den früheren Oste-Kunstausstellungen der AG Osteland entstanden ist.

Sonntag, 24.11.2013, 11 Uhr, Literarischer Frühschoppen  der Buchhandlung Morgenstern, Bremervörde, Rittergut Poggemühlen

Mittwoch, 27.11.2013, 19.30 Uhr, Forum Grünes Netz der AG Osteland, Schomakers Landgasthaus, Elm. Dort gab es Fachvorträge von Dr. Clivia Häse zur aktuellen Weiterentwicklung des Natureums, von Wolfgang Schütz zum Stör als Fisch des Jahres 2014 sowie von Martina Leitner, Klenkendorf bei Gnarrenburg, zur Modellregion Gnarrenburger Moor mit zonierten Bereichen für unterschiedliche Interessen. Diese landkreis- und themenübergreifende Sitzung war mit hochrangigen Teilnehmern besetzt. J. Bölsche dankt allen, die an dieser Veranstaltung mitgewirkt haben. Für 2014 ist vom Grünen Netz  eine Exkursion in den Bremervörder Raum angedacht. Das Grüne Netz ist als Plattform für Personen gedacht, die über ihre eigene Vereins- und Verbandsarbeit hinausgucken wollen.

Sonnabend, 30.11. – Sonntag, 1.12.2013, AG-Osteland-Stand auf dem Oberndorfer Weihnachtsmarkt.

Zu erledigen sind in naher Zukunft folgende Aufgaben:
- Konzept Osteland-Magazin  bis Ende Dez.

- Einladungen Tag der Oste und Jahreshauptversammlung - Anfang Januar! Der Unkostenbeitrag soll weiterhin 15 Euro betragen, wovon 1 Euro bei der AG Osteland verbleibt. Für beide Termine sollen die Einladungen in einer Aussendung erledigt werden.

- Womo-Flyer (zu den Reisemessen!)

- Radwegeflyer (zu den Reisemessen!). Die Toursimusverbände und Gemeinden sind wegen der Korrekturen von R. Bölsche angeschrieben worden und  sollen diese bis zum 15. Dezember 2013 melden. Die Firma IMO, Hemmoor, unterstützt das Projekt mit 3000 Euro, wie J. Schmidt erläutert. Auch sie sollen ihr Logo o.ä. an R. Bölsche melden. Die Druckvorlage wird dann mit Hilfe der Agentur „Einfachschoen“,  Oberndorf, erstellt. Gedruckt wird bei Druckpartner Brauer Anfang Januar 2014.

- Start-/Zielschild für den Oste-Radweg: Hier erstellt Frau Norden, Bremervörde,  eine Vorlage.

- Festschrift zum Tag der Oste, die alle Preisträger einschl. der von 2014 enthält. J. Schmidt berichtet, dass der Vorstand der hiesigen Volksbanken über eine finanzielle Unterstützung in den nächsten Tagen entscheidet.

- Website Grünes Netz

- Hafenführer

- Bikerflyer

3. Mitgliederbewegung
Seit der letzten Vorstandssitzung gab es keine Mitgliederbewegung. Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt 527.

4. Finanzen
Der Kontostand am 2.12.2013 beträgt 6750  Euro.

 5. Öffentlichkeitsarbeit
- Zum Stör als Fisch des Jahres 2014 erscheint eine Broschüre mit Beiträgen von W. Schütz und J. Bölsche, Herausgeber: Dachverband der Angler, die von Jörn Gessner bearbeitet wurde.

- Das neue Osteland-Magazin erscheint am Tag der Oste, Anzeigenschluss ist der 30.12.13.

- In  einem neuen Niederelbe-Buch werden wir mit einem Text über die Elbfähre und  die Fährstraße vertreten sein (J. Bölsche).

- Das Natureum lädt uns zur gemeinsamen Beteiligung an der Worpsweder Landlust-Messe am 24./25. Mai 2014 ein. W. Schütz hat Interesse, mit der Arbeitsgruppe Wanderfische daran teilzunehmen , und sondiert bei Jörn Gessner.  Evtl. kann auch Ulrich Narzinski für eine Mitarbeit gewonnen werden. M. Johnen kann sich auch eine Beteiligung der hiesigen Tourist Infos vorstellen.

- Die Website www.2014.oste.de ist online, die das zehnjährige Jubiläum der Deutschen Fährstrasse zum Thema hat.

- 2013 sind bisher 19 Pressetexte mit durchweg guter Resonanz herausgeben worden:
Grünes Netz zeigt "Juwelen" an der Oste (30. 11. 2013)
Osteland feiert 10 Jahre "frohe Fährien" (13. 11. 2013)
10 Jahre Deutsche Fährstraße (6. 11. 2013a)
Oste-Stör ist Fisch des Jahres (6. 11. 2013b)
Suche nach dem verlorenen Genuss (15. 10. 2013)
Osteland-Exkursionen in die Vogelwelt (7. 10. 2013)
"Wichtig wie Tiger und Nashorn" (26. 9. 2013)
Schwebefähren setzen auf Buenos Aires (14. 9. 2013)
Uno würdigt Störprojekt (11. 9. 2013)
Mit der Schwesterfähre zum Weltkulturerbe (5. 9. 2013)
Minister würdigen das Oste-Stör-Projekt (6. 5. 2013)
Fischer (93) setzt junge Störe aus (2. 5. 2013)
AG Osteland plant Volksfest für den Stör (5. 4. 2013)
Schildbürgerstreich im Jubiläumsjahr? (3. 4. 2013)
Gut aufgestellt ins zehnte Jahr (19. 3. 2013)
"Wasserqualität der Oste ist sehr fragil" (3. 3. 2013)
Osteland - Land der Erneuerbaren Energien (8. 2. 2013)
Zum 10. Jahr der "Fährienstraße" Dank an Tourenleiter (9.2. 2013)
"Osteland als Marke etabliert" (8. 1. 2013)

6. Veranstaltungen
A. Tag der Oste
Goldene Hechte/Sponsoren: Jugendpreis: Hanni Milan und Henning Kuhne. Lt. J. Schmidt stehen weitere Sponsoren zur Verfügung, zwei weitere werden allerdings noch gesucht.
Hildegard Both-Walberg soll eine Sonderehrung bekommen: Dafür arbeitet  Herr Peterskeit aus Neuhaus an einem Buddelschiff mit einer Elbfähre. Geehrt werden soll Frau Both-Walberg am Tag der Oste. - Alle sieben Preisträger sind informiert. Weil der Film von Claus List ca. 45 Minuten dauert (hier brauchen wir eine leistungsfähige Projektion) soll der Tag der Oste zum zehnjährigen Jubiläum schon um 10 Uhr beginnen. Das Programm selbst findet dann nach dem Sektempfang statt, d.h. von 10.30 Uhr-13 Uhr.

B. Jahreshauptversammlung
Ralf Höhmann wird auf der JHV den Fachvortrag zur Welt der Schwebefähren und zum Weltkulturerbe halten.

C. 10 Jahre Deutsche Fährstrasse (s. www.2014.oste.de)
Das Vorbereitungstreffen am 11.11.2013 war mit 30 Teilnehmern gut besucht. Weitere Vorschläge sind eingegangen, u. a.
- Konzept von Barbara Norden für eine  Radlerstaffel entlang der Oste, siehe www.2014.oste.de.  Dafür wird ein Hauptorganisator gebraucht.
- Shantyfestival zum Abschluss in Osten am 18.5.2014
- Oslofahrt u. a. des Shantychors von Mittwoch bis Freitag, 14.5.-16.5.2014, individuell buchbar bei colorline.de. Der Vorstand ist vertreten durch  W. Schütz, W. Rademacher, R. und J. Bölsche.

7. Grünes Netz Oste / AK Wanderfische
s. Punkt 2

8. Krimiland
Der neue Roschen-Krimi erscheint am 15.3.2014 und könnte auf dem Berthof mit einer Lesung vorgestellt werden.

9. Messen und Märkte
Wir waren mit einem Stand beim zweitägigen Weihnachtsmarkt in Oberndorf erfolgreich vertreten. Insgesamt haben sich zehn Mitglieder an der Realisierung beteiligt.

 Am 2. Advent findet der Ostener Adventstreff statt. Dort wird R. Bölsche mit Frau Bardenhagen, Hemmoor,  den Stand betreuen.

 10. Blaues Netz
Am 3. 12.2013 findet um 10 Uhr im Rathaus Hemmoor eine weitere Info-Veranstaltung des Landkreises zum Thema Klappbrücken Geversdorf und Oberndorf statt. Die AG Osteland widersetzt sich jeder Verschlechterung. B. Jürgens berichtet von der vorbereitenden Sitzung einige Tage zuvor in Osten. J. Bölsche berichtet von einem Gespräch mit Matthias Bunzel, dem Geschäftsführer der Maritimen Landschaft Unterelbe, der wegen der Otterndorfer Schleuse tätig werden will.

Eine Spende in Höhe von 200 Euro (beim „Absegeln mit Freunden an der Oste“ gesammelt) wurde der DGzRS übergeben.

11. Tourismus:
s. Punkt 2.

12. Verschiedenes
A. Lemke berichtet von Verunreinigungen und Fischsterben im Mühlenfleet in Oberndorf und seine Bemühungen, den Landkreis zu aktivieren. W. Schütz rät, ihn in solchen Fällen anzusprechen, da der SFV Osten einen sehr guten Gewässerwart mit der Ausstattung für  Wasseranalysen hat.

Die nächste Sitzung findet statt am Montag, 6.1.2014, um 19.30 Uhr im Störtebecker in Oberndorf.
---
weitere Termine:
3. 12. Brückenbesprechung
8. 12. Weihnachtsmarkt Osten
30.12. Anzeigenschluss Osteland-Magazin/ Mai-Termine!
19. 1. Martin Schulz bei ver.di, mit Vortrag von J. Bölsche
16. 2. Tag der Oste
24. 3. JHV AGO
9. - 18. 5. 10 Jahre Fährstraße
23. 5. evtl Landlust-Messe in Worpswede