Arbeitsgemeinschaft Osteland

Protokoll der Vorstandssitzung am 5.11.2013
Ort: Brauhaus Alt-Neuhaus, Neuhaus
Dauer: 19.45 Uhr – 22.30 Uhr

Anwesend: Jochen Bölsche, Walter Rademacher, Albertus Lemke, Ewald Romund, Hans-Hermann Tiedemann, Michael Johnen, Bernd Jürgens, Renate Bölsche
Entschuldigt: Wolfgang Schütz, Johannes Schmidt, Torsten Wichmann

1. Begrüßung, Protokollgenehmigung
J. Bölsche begrüsst die Anwesenden. Das Protokoll der Oktober-Vorstandssitzung wird genehmigt.

2. Bericht des Vorstandes

Der Vorstand war vertreten bei folgenden Veranstaltungen (Details siehe www.oste.de):

Sonntag, 13.10.2013, 10-14 Uhr, Naturexkursion des Grünen Netzes der AG Osteland mit Gerd-Michael-Heinze und Dr. Clivia Häse: Natureum und Umgebung (45 Teilnehmer)

Sonnabend, 19.10.2013: Kehdinger Wildganstage mit Vortrag von G. M. Heinze

Mittwoch, 23.10. 2013, und Mittwoch, 30. 10. 2013: zwei Moorwanderungen des Grünen Netzes der AG Osteland zu den Kranich-Fraßplätzen am Oste-Hamme-Kanal, insgesamt 120 Teilnehmer, Dank an die Organisatoren, insbesondere A. Lemke (Ehrung für 40. Wanderung)

Sonnabend, 26.10.2013, 16 Uhr, Karl-Otto-Matthaei-Gesellschaft, Jahreshauptversammlung, Kornspeicher Neuhaus. Die Auflösung des Vereins wird angestrebt eine Kooperation mit der AG Osteland wurde angedacht (Goldenes Netz?)

Sonntag, 27.10.2013, 19 Uhr Hubertusmesse der Jägerschaft Land Hadeln/Cuxhaven, Christuskirche Hemmoor-Warstade, mit Ostepreisträger Klotz. Er sprach zum Thema Natur, Vermaisung, Bewahrung der Schöpfung.

Sonntag, 27.10.2013, 15 Uhr, Buchvorstellung der AG Osteland: "Kunst und Genuss am Ostefluss", Osteland-Festhaus, Osten, rund 100 Besucher. Das Buch ist bisher gut angekommen.

Dienstag, 29. 10.2103, Förderverein Kiebitzschule, Oberndorf (viele AGO-Mitglieder aktiv, weiter Kampf für die Erhaltung der Grundschule, zwei Prozesse laufen)

Sonnabend, 2.11.2013, Indoor-Golf-Eröffnung auf dem Gelände von Gärtnerei Heller in Neuhaus.

Zwei Geversdorfer Bürger ersuchen im Kampf gegen Windkraft die AGO um Unterstützung. Wir stehen generell positiv zu Erneuerbaren Energien und verhalten uns zu lokalen Konflikten, in denen unsere Mitglieder unterschiedliche Positionen vertreten, grundsätzlich neutral. Ein Antwortschreiben wird verschickt.

3. Mitgliederbewegung
Seit der letzten Vorstandssitzung sind Angela Heinssen, Jork, und Frauke Klemme, Gnarrenburg, eingetreten. Ausgetreten ist die Stiftung Lager Sandbostel aus finanziellen Gründen. Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt 527.

4. Finanzen
Der Kontostand am 4.11.2013 beträgt 6079 Euro.

5. Öffentlichkeitsarbeit
Das neue Osteland-Magazin erscheint am Tag der Oste und wird dort nach der Preisverleihung verteilt. Am nächsten Tag liegt es den regionalen Tageszeitungen bei. Redakteur ist Thomas Schult. - Letzten Monat ergingen Pressemitteilungen zu den ornithologischen Wanderungen sowie zur Buchvorstellung an Presse, Funk und Fernsehen - siehe osteland.de

6. Veranstaltungen

A. Tag der Oste
Vergeben werden wieder sieben Goldene Hechte, die Namen der Preisträger werden vertraulich besprochen. Für den Jugendpreis gibt es bereits zwei Sponsoren: Hanni Milan und Henning Kuhne aus Oberndorf.
Hildegard Both-Walberg soll eine Sonderehrung bekommen: Dafür soll Herr Peterskeit aus Neuhaus von W. Rademacher gebeten werden, ein Buddelschiff mit der Elbfähre (Name: „Hildegard“) anzufertigen. Dazu sollen Osteland-Produkte, wie etwa der Aquavit, die Nudeln, die Flagge sowie die Bücher das Geschenk vervollständigen. Geehrt werden könnte sie am Tag der Oste oder auch zum 95jährigen Bestehen der Elbfähre im Rahmen der Festtage zum zehnjährigen Jubiläum der Deutschen Fährstrasse im Mai.

B. 10 Jahre Deutsche Fährstrasse
Gedacht ist an zehn verschiedene Touren an zehn Tagen mit zehn verschiedenen Verkehrsmitteln. Für das Vorbereitungstreffen am 11.11.2013 kamen positive Reaktionen von der Stadt Bremervörde (Frau Norden und Herr Bünning haben ihr Erscheinen zugesagt), der Mocambo, dem Radsport Hemmoor, dem TSV Oberndorf/Lemke, dem ADFC sowie dem Shantychor Hemmoor. Neben Abendspaziergängen (zur Furt in Bremervörde), Wanderungen, ein- und mehrtägigen Radtouren, einem Shantychor-Fest könnte man auch in dem Zeitraum eine Mini-Kreuzfahrt mit der Color Fantasy/Princess (Kiel-Oslo-Kiel) als Verlängerung der Deutschen Fährstrasse in Betracht ziehen (zur Zeit 89 Euro pro Person). Möglich wäre auch ein Wohnmobiltreffen mit Programm in Neuhaus. Gut wären auch Oldtimer- oder Motorrad-Touren auf der Strecke.

7. Grünes Netz Oste
Die o.g. Wanderungen waren ein guter Auftakt für das Grüne Netz, das am Mittwoch, 27.11.2013, seine Forumsveranstaltung hat. Dafür haben als Vortragende bisher Frau Dr. Haese (Neue Entwicklungen beim Natureum) sowie Wolfgang Schütz (Der Europäische Stör – Fisch des Jahres 2014) zugesagt. Weitere Ideen sind Elke Twesten zu Fracking, Martina Leitner über die Zukunft der Moore und deren Dörfer, Dieter Höper zur Biogasgrossanlage im Wasserschutzgebiet.
W. Rademacher berichtet zum Stand der Elbvertiefung. Ein von Hamburg eingereichtes Zusatzgutachten wird zur Zeit vom Bundesverwaltungsgericht geprüft. Wahrscheinlich geht es zum EuGH, da auch imZusatzgutachten festgestellt wird, dass durch die Elbvertiefung eine Verschlechterung des Zustandes eintritt.

8. Krimiland
Wir sind mit der Kombüse 53 Grad Nord im Gespräch für weitere Krimiveranstaltungen (evtl. T. Dönhoff). Am 15. März 2014 erscheint der neue Krimi von Axel Roschen, der wohl im Cuxland spielt. Eventuell könnte eine erste Lesung wieder im Berthof stattfinden. Ausserdem wird noch ein neues Buch von Dietrich Alsdorf mit Kurzgeschichten am Sonntag, 17.11.2013, in der Kirche Burweg-Horst vorgestellt, das eine kurze Fortsetzung von „Anna aus Blumenthal“ enthält.

9. Messen und Märkte
Das neue Buch „Kunst und Genuss am Ostefluss“ wird an die Anwesenden zum Weiterverkauf verteilt. Zwanzig Exemplare wurden bisher von uns verkauft. Auch bei der Schlachterei Brandt, Osten, bei Lemke, Oberndorf, sowie Tum Suden, Neuhaus liegen unsere Bücher in Kommission. Der Rabatt geht an die jeweiligen Verkäufer. Zehn Exemplare möchte B. Jürgens kaufen, zehn weitere gehen an den Tourismusverein Wingst zum Weiterverkauf. Eventuell könnte man noch beim Neuhäuser Weihnachtsmarkt sowie beim Winterfest in Geversdorf die Bücher anbieten.

10. Veranstaltungen
Am 16.11.2013 liest Peter Schütt aus seinem neuen Buch über die Kindheit an der Oste in Basbeck in der Kulturdiele Hemmoor.

11. Blaues Netz
Am 3. 12.2013 findet um 10 Uhr im Rathaus Hemmoor eine weitere Info-Veranstaltung des Landkreises zum Thema Klappbrücken Geversdorf und Oberndorf statt. Am 5.11.2013 gibt es einen Runden Tisch zum Thema „Bremervörder Wehr“. Das nunmehr 8. Anlegerschild beim Natureum ist angebracht worden. Der Anleger in Kranenburg wird von der Firma Schlüer gebaut. Schön wäre eine Einweihung zum 10./11.5.2013 (10 Jahre Deutsche Fährstrasse).

12. Tourismus
M. Johnen berichtet, dass der Wohnmobilführer in Arbeit ist. Die grafische Gestaltung wird von Gerald Bruns, Neubaus, übernommen (300 Euro statt 600 Euro bei Einfachschoen, Oberndorf). Die Einschubschilder für die Fahrradroute sind von Neuhaus bis südlich Hemmoor von W. Rademacher und M. Johnen eingesteckt worden. Die Routenführung nördlich von Bremervörde muss noch ein wenig überarbeitet werden. Ausserdem muss mit Ulrich Gerdes, Deichverband, geklärt werden, ob die Route nördlich von Brobergen ab dem Frühjahr wieder mit Fahrrädern befahren werden darf. Die Start-/Ziel-Schilder sind aus Bremervörder Sicht für deren Ort sinnvoll, in Balje könnte man es am vorhandenen Schilderrahmen mit anbringen (Toursimusverein Kehdingen ist zuständig), später sollte man ein Schild beim neuen Eingangsportal des Natureums aufbauen.
Der Hafenführer muss u.a. noch um eine eventuelle neue Brückenregelung erweitert werden, die Word-Druckvorlage geht an W. Rademacher, der Korrekturen dann technisch umsetzt. Genauso soll mit dem „Goldenen Buch“ verfahren werden.

13. Verschiedenes

Die nächste Sitzung findet statt am Montag, den 2.12.2013, wiederum im Brauhaus Alt-Neuhaus. Wir starten schon um 19 Uhr mit einem gemeinsamen Essen, danach findet die Sitzung statt.