AG Osteland e. V.
Vorstandssitzung am 7.10.2013, Café Central, Osten

Anwesend: J. Bölsche, W. Rademacher, J. Schmidt, R. Bölsche, B. Jürgens, A. Lemke,

Gast: H.-H. Tiedemann
Entschuldigt: M. Johnen, W. Schütz, H.-H. Steiger, T. Wichmann, E. Romund

Beginn: 19.30 Uhr, Ende: 21.30 Uhr
Protokoll: Renate Bölsche

1. Begrüßung
J. Bölsche eröffnet die Sitzung. Vorweg berichtet er, dass fast genau vor zehn Jahren, also am 6.10.2003, die erste Projektstudie zur „Deutschen Fährstrasse“ veröffentlicht und verschickt wurde, eine Art Geburtsurkunde der AG Osteland. - Das Protokoll der September-Sitzung wird genehmigt.

2. Mitteilungen des Vorstands (J. Bölsche)
a) Highlights des ereignisreichen Monats waren das vier grosse Veranstaltungen:

- das 1. Absegeln mit Freunden unseres Blauen Netzes Oste. J. Bölsche dankt B. Jürgens und den weiteren Organisatoren. Rund 60 Wassersportfreunde aus der Elbe/Oste-Region - vom Mühlenberger Loch bis Cuxhaven - haben an den (nach Anlaufschwierigkeiten reduzierten) Programmangeboten in Neuhaus und Oberndorf teilgenommen. Auf Facebook kommentiert Andrea Müller-Scholl vom VYC Bremervörde: "Wir hatten drei superschöne Tage, mit vielen neuen Kontakten und ein tolles Programm in Neuhaus und in Oberndorf. Herzlichen Dank allen Organisatoren, Helfern und Mitwirkenden!"

- die vier Rendsburgtage mit der Weltschwebefähren-Konferenz: Verabschiedet wurde dort die von uns eingebrachte "Osterrönfeld Declaration", die vorsieht, den Antrag auf das Weltkulturerbe im November 2014 (anlässlich des 100jährigen Jubiläums der argentinischen Schwebefähre in Buenos Aires) zu stellen, evtl. ohne englische Beteiligung, da dort die Londoner Bürokratie bisher nicht vorangekommen ist. Grossbritannien sollte in einem solchen Fall einen Folgeantrag stellen. Von der Stadt Rendsburg wurde an J. Bölsche als amtierendem Sprecher des Weltverbandes der „Rendsburger Ehrenquader“ verliehen. Am dritten Tag der Tagung wurde die Osteland-Festschrift "Zehn Jahre Freundschaft im Zeichen der Schwebefähre" im überfüllten Clubraum des Osterrönfelder Kanal-Cafés in einer AG-Osteland-Veranstaltung vorgestellt. Ausserdem wurde der Goldene Fährmann an verdiente Mitglieder verliehen, siehe www.osteland.de

- die UNO-Auszeichnung für das Elbe/Oste-Störprojekt auf Burg Lenzen mit Freisetzung des 10.000 Störs. Das Störprojekt und beteiligte Partner (u.a. die AG Osteland/ARGE Wanderfische) erhielten die Ehrung. W. Schütz, J. und R. Bölsche waren anwesend.

- das viertägige 1813-Event der Lumpenhunde unter Beteiligung vieler Osteland-Mitglieder, darunter als Schirmherr C. von Marschalck. Unsere Anregung, nach dem Vorjahres-Geschichtsprojekt "50 Jahre Sturmflut 1962" in diesem Jahr das Projekt „200 Jahre 1813“ zu thematisieren, hat eine winzige Gruppe von Engagierten, die "Lumpenhunde", aufgegriffen. Die Neuhäuser Aktiven bewältigten, zeitweise fast im Alleingang, einen enormen Organisationsaufwand. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Hunderte von Besuchern (es hätten allerdings noch mehr sein dürfen) erlebten bei zumeist bestem Wetter ein Historienfestival, das dem kleinen Flecken Neuhaus einen festen Platz in der deutschen Reenactment-Szene sichern wird und das zugleich neues Interesse für die Oste und für ein spannendes Kapitel der Regionalgeschichte geweckt hat. Den Lumpenhunden, einer Mitgliedsorganisation der AG Osteland, ist es nicht nur gelungen, eine Reihe ehrenamtlich aktiver Schauspieltruppen und Musikgruppen an die Ostemündung zu holen und auf diese Weise dem Publikum ein buntes Kostümspektakel zu liefern. Auch die ernste Seite der denkwürdigen Ereignisse vor 200 Jahren kam - mit Info-Veranstaltungen, einer respektablen Festschrift und mit einem würdigen Totengedenken - nicht zu kurz, siehe die von uns betriebenen Seite www.1813.oste.de. Dem Publikum gefiel die Veranstaltung, die finanzielle Bilanz steht noch aus.

b) Besuch von Veranstaltungen
- Freitag, 6.9. – Sonntag 8.9.2013, Seglergemeinschaft Oberndorf: Regatta
- 18. 9. Störbesatz in Elm
- 22. 9. Abgolfen im Adventure-Golfpark am Osteufer in Neuhaus (Tourismusvereins Ostemündung und AG Osteland)
- 27.9.2013, 20 Uhr, Krimilesung mit Dr. Reinhold Friedl, Kombüse 53 Grad Nord, Oberndorf
- 28. 9. Totalausverkauf im Kamelienpark Wingst, Erwerb der "Krimikamelie" zugunsten des Tourismusvereins Wingst
- 22. 9. Bundestagswahl, Direktmandat an Enak Ferlemann, Mitglied der AGO, G. Wegener (dito) gescheitert.
- 1. 10. Verleihung des Alte-Liebe-Preises des Presseclubs Cuxhaven an Stefan Aust
- 3. 10. Saisonausklang an der Broberger Fähre "Helmut Hudaff",

3. Mitgliederbewegung (R. Bölsche)
Eingetreten ist seit der letzten Vorstandssitzung Uwe Heins aus Kehdingbruch. Ausgetreten ist Heinz Böckmann aus Grossenwörden. Damit liegt die Gesamtzahl bei 526 Mitgliedern. Durch den kürzlichen Einladungsversand per Post hatte wir drei Rückläufer, deren Anschriften (z.B. per E-Mail) überprüft werden müssen. Unser Beitrittsformular zum Ausdrucken: http://www.niederelbe.de/osteland/beitrittserklaerung2011.doc.

4. Finanzen (J. Schmidt)
Der Kontostand beträgt ca. 9000 Euro. J. Schmidt berichtet, dass die Anfrage bei Banken wegen der Finanzierung der Druckschrift „Goldenes Buch“ läuft.

5. Öffentlichkeitsarbeit (J. Bölsche)
a. Die Arbeit von Claus List an seinem Film über die Oste kommt voran. Er kann beim Tag der Oste uraufgeführt werden.
b. Das von uns herausgegebene Buch "Kunst und Genuss am Ostefluss" ist in Druck. Aufgrund unserer Ankaufzusage erhalten wir zum Nettopreis ca. 150 Bücher zum Weiterverkauf. Sie sollen auf dem Oberndorfer Weihnachtsmarkt und auch durch die Vorstandsmitglieder verkauft werden. Ausserdem sollen die Mitglieder per E-Mail informiert werden, dass sie das Buch bei uns erhalten. A. Lemke unterstützt den Verkauf durch Auslage und Verkauf in Lemkes Dorfladen.
c. Verbreitet wurden von uns folgende Pressetexte mit durchweg guter Resonanz (u.a. NDR, Kieler Nachrichten).
- Osteland-Exkursionen in die Vogelwelt (7. 10. 2013)
- "Wichtig wie Tiger und Nashorn" (26. 9. 2013)
- Schwebefähren setzen auf Buenos Aires (14. 9. 2013)
- Uno würdigt Störprojekt (11. 9. 2013)

6. Veranstaltungen
13.10. Exkursion des Grünen Netzes in die Ostemündung unter Leitung von Gerd-Michael Heinze. Hier liegen bisher 32 Anmeldungen vor. Maximal können 40 Gäste teilnehmen.
23.10. Moorexkursion mit A. Lemke und H.-H. Tiedemann. Hier liegen 33 Anmeldungen vor, die Maximalzahl liegt bei 42 Personen.
27.10. Buchvorstellung „Kunst und Genuss am Ostefluss“. Für diese Veranstaltung gibt es bisher 27 Anmeldungen.
30. 11./1. 12. Infostand (Buchverkauf) auf dem Oberndorfer Weihnachtsmarkt
Der Stand wird von R. Bölsche organisiert. B. Jürgens wird wieder mitmachen. Wichtig ist auch dort der Buchverkauf des Kunst-Kochbuches (s. o.).
16.2.2014 Tag der Oste. Vorschläge für die Verleihung der Goldenen Hechte sollen in der November-Sitzung besprochen werden. J.Bölsche bittet um Anregungen für den Jugendpreis.
24.3.2014 Die Jahreshauptversammlung findet um 19.30 Uhr im Oste-Hotel in Bremervörde statt und ist dort angemeldet.

Im Mai hat die Deutsche Fährstrasse 10-jähriges Jubiläum. Der Vorstand lädt Interessierte zur Bildung eines Vorbereitungsteams ein. Dieses Treffen soll am Montag, 11.11.2013, um 19 Uhr im Osteland-Festhaus in Osten stattfinden. J. Schmidt übernimmt die Moderation. Einladungen werden dazu an entsprechende Vereine, Touristiker und interessierte Mitglieder von J. und R. Bölsche verschickt. Die Verantwortung für Teilstrecken liegt bei den jeweiligen Vereinen. Die Veranstaltung selbst soll am 10. und 11. Mai stattfinden unter dem Motto „Zehn Jahre Deutsche Fährstrasse – zehn Verkehrsmittel“ (Arbeitstitel). So soll z.B. mit verschiedenen Verkehrsmitteln und mit unterschiedlichen Beteiligten (ADFC, RS Hemmoor, Sportboote, Wohnmobile, Mocambo, Planwagen, Wanderung mit A. Lemke, E-Bikes, Elbfähre, Wasserfreunde Hemmoor, Uwe Ott, B. Frisch, SC Hemmoor - Fahrradabteilung) die Strecke befahren und begangen werden.

7. Grünes Netz
Zum Team der Fachgruppe Natur- und Umweltschutz (H.-H. Tiedemann, G.-M. Heinze, J. Bölsche und vom AK Wanderfische als assoziiertes Mitglied W. Schütz) ist jetzt wieder Rainer Schurr gestoßen. Das erste Forum ist für November angedacht.

8. Krimiland
In der Kombüse 53 Grad Nord in Oberndorf sollen regelmäßig Krimilesungen veranstaltet werden. Die ersten fanden bereits mit Wolfgang Röhl und Dr. Reinhold Friedl statt.

9. Messen und Märkte
Am 30.11./1.12. findet wieder der Oberndorfer Weihnachtsmarkt statt, an dem wir uns mit einem Stand beteiligen wollen (dort kann man dann auch die Neuerscheinung „Kunst und Genuss am Ostefluss“ erwerben).

10. Veröffentlichungen
Die Neuauflage des Hafenführers muss noch ergänzt werden (Befahrensverordnung Obere Oste, Püttenhüpper, Kilometrierung, Anleger Grossenwörden und Brobergen, Brückenöffnung Geversdorf) und soll dann zum Frühjahr wieder gedruckt vorliegen.

Für die 3. Auflage der Oste-Radweg-Karte incl. Deutsche Fährstrasse soll mit Hilfe der Agentur „Einfach schön“ eine Druckvorlage erarbeitet werden. Gedruckt werden soll bei Druckpartner Hemmoor. Hier liegt ein Kostenvoranschlag vor: 30000 Exemplare kosten 3690 Euro + MWSt., 50000 Exemplare kosten 5295 Euro + MWSt. J. Schmidt kümmert sich um einen Einzelsponsor, der mit Werbung auf der Rückseite vertreten sein könnte. Die Streckenführung muss im Bereich Brobergen sowie im Bereich nördlich von Bremervörde geändert werden.

11. Blaues Netz

Projekt „Gelbe Welle“: Die LEADER-Region Kehdingen-Oste finanziert jetzt mit ca. 15000 Euro das Klassifizierungs- und Infosystem Gelbe Welle für vier LEADER-Regionen an Elbe und Oste; damit werden Restgelder der zu Ende gehenden Förderperiode verwendet. Das Forum Blaues Netz soll wieder mit fünf bis sechs Themenschwerpunkten im Januar tagen.

13. Tourismus
- Die nötigen Start-/Ziel-Schilder für den Osteradweg werden von M. Johnen geplant.
- Der Wohnmobilführer von M. Johnen und W. Rademacher ist weiterhin in Arbeit. 300 Euro Druckkosten sind bereits vom Vorstand genehmigt. Die Träger der Osteradweg-Einschubschilder werden in der nächsten Woche von W. Rademacher und M. Johnen angebracht.

14. Verschiedenes
Die nächste Vorstandssitzung findert am Montag, 4. November 2013, ab 19.30 Uhr im Gruppenraum des Brauhauses „Alt-Neuhaus“ in Neuhaus statt.

Termine bis dahin stehen auf www.niederelbe.de/ostemarsch/termine-oste.htm