AG Osteland e. V.

Vorstandssitzung am 8. 10. 2012, 19.30 Uhr, in Elm

Anwesend:  J. Bölsche, W. Rademacher, J. Schmidt, R. Bölsche, M. Johnen, A. Lemke, E. Romund, B. Jürgens, H.-H. Steiger, T. Wichmann, W. Schütz
Als Gäste aus Elm: Hans-Hermann Tiedemann (Vorstand NABU Bremervörde-Zeven), Reinhard Mayer (Vorstand Bootsclub Elm)
Beginn: 19.30 Uhr, Ende 21.50 Uhr
Protokoll:  Renate Bölsche
 
1. Begrüßung
Begrüßt werden besonders die beiden Gäste aus Elm.  J. Bölsche dankt für die Genesungswünsche und die gute Arbeit während seiner Abwesenheit.  Er berichtet über die Ereignisse im Osteland in den letzten Wochen:
- der 50. Krimi wurde im Natureum vorgestellt.
- das 6. Buch über die Oste ist in Planung und erscheint am 21. Oktober.
- die 4. Fähre an der Oste, der „Püttenhüpper“ wurde eingeweiht.
- der 6. Schiffsanleger in Brobergen ist für 2013 gesichert, die Kosten belaufen sich auf ca. 70000 Euro.
- die 4. Sturmflutausstellung wurde jetzt im Kornspeicher in Nieder Ochtenhausen abgeschlossen.
- der 1000. Stör wurde anlässlich eines Störfestes in die Oste eingesetzt.
- das 500. Mitglied wird erwartet.
- ein neuer Wassersportverein hat sich in Großenwörden gegründet
- der 2. Lehrgang für Gästeführer (LEB)u. a. für die Oste  ist angelaufen.
- die 3. touristische Route nach der Deutschen Fährstrasse und der Niedersächsischen Milchstrasse ist  mit dem Osteradweg etabliert.
- die 4. Wanderfischbarriere (Mühlenwehr in Sittensen) wurde aufgehoben.
- das 1. fischdurchgängige Schöpfwerk (Basbecker Schleusenfleet) an der Tideoste  ist fertig gestellt.

2. Mitteilungen der  Vorsitzenden
a. Der Vorstand war u. a. vertreten bei
- NABU-Umweltpreisverleihung an Vertreter der Jägerschaft Bremervörde/Zeven
- Saisonabschluss in Brobergen
- Erntedankfest auf Krautsand-Dorfforum in Oberndorf

b.  Folgende Veranstaltungen stehen an:
- Pilgern an der Elbe (W.  Rademacher): Das Regionale Bündnis gegen Elbvertiefung lädt zu einem Gang auf einem rund 130 Kilometer langen "Pilgerweg zum Schutz der Elbe", der vom 24. bis zum 28. Oktober entlang des Elbe-Radwanderweges zu Fuß von Cuxhaven nach Hamburg (Rathausmarkt) in fünf Etappen stattfinden soll. In Neuhaus, Freiburg, Stade und Cranz finden abends dazu Themenabende statt. Als erster Gast wird Berufsfischer Walter Zeeck in Neuhaus erwartet. Man kann auch Teilstrecken mitwandern oder auch nur für eine kurze Zeit dabei sein. In Hamburg findet diese Etappenreise einen regen Zuspruch. Nähere und jeweils aktualisierte Informationen: www.wir-brauchen-keine-Elbvertiefung.de.
-  In Zusammenarbeit mit der AG Osteland findet die Alsdorf-Buchpremiere (Ufergeflüster) am Sonntag, 21. Oktober, 15 Uhr, in der ehemaligen Lagerküche der  Gedenkstätte Lager Sandbostel statt. Alle Osteland-Mitglieder werden angeschrieben und eingeladen; das Porto übernimmt der Verein, der als Herausgeber fungiert. Der Buchtext ist als PDF den Vorstandsmitgliedern zugegangen. Die Einladungen sind am 8.10.2012 von Druckpartner Hemmoor verschickt worden. Der Eintritt beträgt 2 Euro.

- Gästeführerschulungen der LEB Beverstedt (Frauke Klemme) mit Teilnehmern aus dem südlichen LK Cuxhaven sind im September angelaufen. Lehrgangstermine wurden vereinbart mit M. Johnen (Wingst/Oste),  J. Bölsche (Wanderfische) sowie R. Bölsche / Reinhold Friedl (Krimiland).

- Am Donnerstag, 11. Oktober, 19 bis 21 Uhr, im MarC 5, Am Markt 5, Cadenberge, geht es in einer SPD-Dialogveranstaltung um "Schulentwicklung mit  weniger Kindern - Bleibt die Schule im Dorf?" Für die Erhaltung der Schulen engagieren sich viele Osteland-Mitglieder.

- Auf dem mit Hilfe der AG Osteland geretteten Baljer Leuchtturm wurden  in den Monaten Juli und August 2012 insgesamt 3.465 Besucher gezählt, das ist ein großer Erfolg für den Baljer Verein. Dessen Mitgliederversammlung  findet am Freitag, 19. Oktober, 19 Uhr, im Gasthaus „Zwei Linden“ in Balje statt.

-  Im historischen Kornspeicher in Nieder Ochtenhausen (Kreis Rotenburg) endete am Wochenende eine Ausstellung mit Bilddokumenten von der Sturmflut 1962, die von den Heimatpflegern an der Oste unter Regie von W. Rademacher zusammengestellt worden ist. Die Ausstellung war zuvor in Geversdorf, im Natureum  Niederelbe in Balje sowie in der Kulturdiele in Hemmoor gezeigt worden. Veranstalter der Abschlussausstellung war der Kultur- und Heimatverein Nieder Ochtenhausen unter Vorsitz von AG-Osteland-Mitglied Birgit Martins. Die Exponate der Wanderausstellung  werden demnächst wieder an die jeweiligen Eigentümer zurückgegeben.
3. Mitgliederbewegung (R. Bölsche)
Eingetreten sind im August und September Hans-Jürgen Müller (Selsingen), Uwe Baumert (Deinstedt), Masud Ghorbani (Elm), Renate Hecke (Neuhaus) und Rainer Leive (Basdahl).  Seinen Austritt zum Jahresende hat Harry Offermann (Wingst) erklärt. Die Mitgliederzahl beträgt damit 497. Während der Sitzung treten Hartwig Sendner (Elm) sowie Kathrin Rabe (Geschäftsführerin von Schomaker’s Landgasthof) ein. Damit sind es nunmehr 499 Mitglieder.* Eintreten möchten außerdem die Neuhäuser Lumpenhunde.
* Unmittelbar nach der Sitzung erklärte als 500. Mitglied Wiebke tum Suden (Neuhaus) ihren Beitritt.

4. Finanzen (J. Schmidt, E. Romund)
Der Kontostand beträgt  5241 Euro. Dazu kommen noch Außenstände von einigen Kommunen. Es wird appelliert, über Sponsoren für die Goldenen Hechte nachzudenken. O. Schlichting (Neuhaus) ist wieder bereit, 500 Euro dafür zur Verfügung zu stellen. J. Schmidt bestellt die Hechte, zwei sind noch vorhanden.
Die Ausgaben für das Krimiland-Plakat (ca. 200 Euro) werden vom Vorstand beschlossen. Das Plakat kommt in der Gastronomie, bei Buchhandlungen und bei den Autoren gut an. Es ist u. a. in der Tourist Info  Wingst kostenlos erhältlich.

5. Öffentlichkeitsarbeit (J. Bölsche)
Sehr öffentlichkeitswirksam waren die Fischbesatzaktionen mit Aal und Stör in Presse, Funk und Fernsehen. Ein fünfminütiges neues Facebook-Video wirbt für die Wingst und die Untere Oste von Oberndorf bis Neuhaus.
Neben den Websites des Vereins (osteland.de, krimiland.de, schwebefaehre.org, Wanderfische/oste-stoer.de, blaues-netz-oste.de)  ist seit dem Frühjahr die Präsenz auf Facebook ausgebaut worden. Die AG-Osteland-Gruppe hat auf Facebook bereits 260 Follower (www.facebook.com/groups/osteland), die Schwebefähren/Fährstraßen-Gruppe 160 Mitglieder (http://www.facebook.com/osteland#!/groups/Schwebefaehren/), die Krimiland-Gruppe 199
(http://www.facebook.com/osteland#!/groups/Krimiland/), die Oste-Radweg-Seite 56 (http://www.facebook.com/osteland#!/osteradweg).

6. Veranstaltungen
Für den 9. Tag der Oste wird Sonntag, 17. Februar 2012, vorgesehen. Nach einer Besichtigung des Saales und der weiteren Räumlichkeiten mit Frau Rabe wird Schomaker’s Landgasthof in Elm als Tagungsort festgelegt. Der Eintrittspreis soll 15 Euro betragen. J. Schmidt klärt die weiteren Details vor Ort mit Frau Rabe.
 Die Jahreshauptversammlung soll möglichst im Gasthaus Meyer in Gräpel  am Montag, 18.3.2013, oder am darauf folgenden Tag stattfinden. Diesen Termin klärt Bernd Jürgens. Falls es dort nicht geht, käme die neu bewirtschaftete Festhalle Osten in Betracht.

7. Projekt Krimiland (R. Bölsche)
 Im Krimiland Kehdingen - Oste finden demnächst etliche einschlägige Veranstaltungen statt, u. a. zwei Krimi-Dinner in Neuhaus und Gräpel , beide am Freitag, 23.11.2012, sowie Lesungen mit Dr. Friedl auf Gut Niendieck in Geversdorf  (am Sonntag, 14. Oktober, 15 Uhr) und mit der diesjährigen Oste-Preisträgerin Alexandra Kui in Otterndorf. Ein Film über die Forschungen von Ostelandmitglied Reiner Leive nach dem Mumienschiff, von dem Friedls jüngster Oste-Krimi handelt, ist in Kürze im ZDF zu sehen („Geisterschiff im Wattenmeer“, Sonntag, 28.10, 19.30 Uhr, ZDF). Kuis Roman "Blaufeuer" wird zurzeit für das ZDF verfilmt (siehe krimiland.de).

8. Messen und Märkte (R. Bölsche)
Die AG Osteland wird sich in diesem Jahr wieder auf dem zweitägigen Oberndorfer Weihnachtsmarkt präsentieren. R. Bölsche bereitet den Stand vor.  Bisher hat sich Henning Kuhne bereit erklärt mitzumachen. Aus dem Vorstand werden Bernd Jürgens, Michael Johnen und Torsten Wichmann den Stand mit betreuen. Ein Vorbereitungstreffen der IOV Oberndorf findet am 9. Oktober in Oberndorf statt. W. Rademacher berichtet von einer Konzeptänderung des Neuhäuser Weihnachtsmarktes, der nunmehr mit über 40 Ausstellern  in der Festhalle stattfindet. Dort könnte man z.B. 2013 mit einem Stand vertreten sein.

9. Tourismus Deutsche Fährstraße / Oste-Radweg / Milchstraße
Pläne, mit Hilfe einer Mini-Schwebefähre eine Lücke im Elberadweg bei Wischhafen zu schließen, sind von der Gemeinde Drochtersen zugunsten einer alternativen Routenführung zu den Akten gelegt worden; damit wird die Chance vertan, mit Hilfe einer weiteren Schwebefähre die Deutsche Fährstraße zu attraktivieren.
Im Rahmen des Projektes "Radland Niedersachsen" starteten Pressevertreter und Fachleute - darunter AG-Osteland-Mitglied Clemens von Marschalck und TouROW-Geschäftsführer Udo Fischer - in Hechthausen-Klint zu einer dreitägigen Pressereise per Fahrrad, die vom Osteland über das Teufelsmoor bis Ostfriesland führte. Alle drei Landkreise  (STD, ROW, CUX) sowie der ADFC waren vertreten.
M. Johnen berichtet, dass die für Radwege beim Amt für Wirtschaftsförderung zuständige Frau Fiedler mit dem zuständigen Bauhof die Fahrradwege in der SG Am Dobrock neu ausgeschildert hat.
Eine eigene Ausschilderung des Osteradwegs zwischen BRV und Balje (parallel zur Fährstraße) sollte zur Saison 2013 erfolgen. Besonders wichtig  sind  aber jeweils  ein Startschild am Natureum  und in Bremervörde.

10. AK Blaues Netz Oste (B. Jürgens)
B. Jürgens stellt einen von Lothar Beisenherz entworfenen Flyer für das Absegeln an der Oste 2013 vor. Dieser soll gedruckt und verschickt werden. Es wird beschlossen, dass die Kosten von max. 500 Euro von der AG Osteland übernommen werden.
 Mit vier außerplanmäßig eingeschobenen Touren der "Adler Princess" nach bzw. ab Oberndorf endete die Fahrgastschiff-Saison auf der Oste. Die Passagiere wurden von M. Johnen mit der Osteradweg- Karte versorgt. In keinem Jahr zuvor haben so viele Ausflugsdampfer den Fluss angesteuert.
Im November sollte eine Versammlung des Blauen Netzes im Gasthaus Henning in Niederstrich  stattfinden, mögliche Themen sind: Bericht über das Absegeln 2013, Frisch-Vortrag, Baljer Leuchtturm, neue Führerscheinregelung, Kurzvorstellung der Vereine Großenwörden und Elm , Fähre Brobergen und Püttenhüpper etc.

11. AK Wanderfische (W. Schütz)
Der Naturschutztag am 16. September war sehr erfolgreich. Es gab auch ein gutes Feedback von D. McAllister. Mit dem Landesportfischerverband Niedersachsen gab es jedoch Unstimmigkeiten. Positiv war für W. Schütz eine Begegnung mit einem 92jährigen Störfischer, er möchte gern mit diesem letzten lebenden Experten in unserer Region ein Video drehen lassen. Aus den Reihen des Vorstandes wird Claus List aus Freiburg vorgeschlagen.  Im Frühjahr werden beim Bootsclub Elm wieder Störe ausgesetzt. Auch hier sollen Patenschaften mit Stören möglich sein. Die Paten werden eindeutig anhand von Identitätslisten geführt. Patenschaften sollen dann auch schon vier Wochen vorher verkauft werden.
Über 600 Euro hat der Naturfreund Kurt Meyer-Rochow  bereits vor zwei Jahren für das Ostestör-Projekt gestiftet . Er hatte nach dem Tod seines Vaters, eines  begeisterten Sportfischers, die Trauergäste um eine entsprechende Spende gebeten. Jetzt will Meyer-Rochow die Angel-Utensilien seines Vaters verkaufen und 10 Prozent des Erlöses dem Stör-Projekt der AG Wanderfische zukommen lassen.  Der Vater besaß ein Angelgeschäft in Tostedt.

12. AK Deutsche Schwebefähren
Der Ostener Windparkinitiator klagt gegen die vom Kreis Cuxhaven mit der Weltkulturerbe-Option begründete Streichung des Projekts aus dem RROP. Das Thema „Windräder contra Weltkulturerbe Schwebefähre Osten“ ist damit noch nicht geklärt, das juristische Verfahren kann sich über zwei Jahre hinziehen.
 Im September 2013 wird die Hochbrücke über dem Nord-Ostsee-Kanal 100 Jahre alt. Das Bauwerk soll mit einem 200.000 Euro teuren LED-Lichtkunstwerk illuminiert werden.

13. Verschiedenes
Aus Anlass des Bahnhofsrenovierungsstarts in Hechthausen hat Bürgermeister Jan Tiedemann  den Ministerpräsidenten  McAllister und den Verkehrsstaatssekretärs Enak Ferlemann auf die Notwendigkeit einer Ausweitung des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) über den bisherigen Endpunkt Himmelpforten hinaus in Richtung Cuxhaven hingewiesen; die Forderung wird von uns unterstützt. M. Johnen berichtet, dass auch die Metronom-Betreibergesellschaft jetzt wieder den Naherholungsverkehr stärken will.
Für Sonnabend, 20. Oktober, ab 14 Uhr, laden örtliche SPD- und Grünen-Verbände aus Zeven und Sittensen und Initiativen wie das "Netzwerk sauberes Trinkwasser" zu einer Demonstration an die Obere Oste, wo der Bau einer Agrogas-Industrieanlage im Trinkwasserschutzgebiet der Gemeinde Groß Meckelsen geplant ist. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz an der L 142 zwischen Sittensen und Groß Meckelsen.
W. Rademacher schlägt vor,  den Stichheiler gegen Mückenstiche als Merchandise-Produkt  mit Osteland-Logo aufzunehmen. Er wird recherchieren, ob auch kleine Stückzahlen von der Firma vertrieben werden.

14. Termine:

a. Die nächste Sitzung des Vorstands findet statt am  5. November,  19.30 Uhr, im Hotel Peter in der Wingst.
Die  letzte Sitzung des Jahres findet statt am 3. Dezember. Den Ort klärt B. Jürgens.

b. Weitere Termine (Details siehe www.oste.de):

09. 10.: Treffen Oberndorfer Vereine
09. 10.: Vortrag Italienische UInternierte in Sandbostel
11. 10.: SPD-Forum "Schule im Dorf"
12. 10.: Musikalische Zeitreise in Freiburg
13. 10.: Ortsführung Neuhäuser Lumpenhunde
13. 10.: Musical-Nacht in der Ostekrone
13. 10.: Vernissage im Museum Geversdorf
13. 10.: Radiobörse in Lamstedt
14. 10.: Wandern im Moor bei Elm
14. 10.: Pilgern im Herbst
14. 10.: Friedl-Krimilesung auf Gut Niendieck
16. 10.: Heimatfreunde Oberndorf
19. 10.: JHV Baljer Leuchtturmverein
20. 10.: Demo gegen Biogas, Sittensen
21. 10.: Ostebuch-Premiere, Sandbostel
24. 10:. Pilgern zum Schutz der Elbe
24. 10.: Gästeführerkursus in Oberndorf
28. 10.: ZDF-Film Geisterschiff im Wattenmeer
04. 11.: Biken in der Wingst
23. 11.: Krimidinner in Neuhaus und Gräpel
19.12.:  Gästeführerkursus, Thema Krimiland, Kunstwerk Hechthausen?