AG Osteland e. V.
Vorstandssitzung am 4. 3. 2013, 19.30 Uhr, im Gasthof Meier, Gräpel
Anwesend: J. Bölsche, W. Rademacher, R. Bölsche, A. Lemke, E. Romund, T. Wichmann, B. Jürgens, W. Schütz, H. Steiger, M. Johnen
Entschuldigt: Johannes Schmidt
Beginn: 19.30 Uhr, Ende gegen 22 Uhr
Protokoll: Renate Bölsche

1. Begrüßung
J. Bölsche begrüsst die Anwesenden. Das Protokoll wird genehmigt.

2. Mitteilungen der Vorsitzenden
J. Bölsche verweist auf Informationen zu den Themen Grundschulen, Wanderfische und Fischsterben und Tag-der-Oste-Echo auf www.oste.de . Er berichtet über eine Anregung aus dem Mitgliederkreis: Man sollte in Zukunft mit wenigen Sätzen die jeweiligen Sponsoren vorstellen. Diese wiederum sollten Gelegenheit haben, zu erläutern (wenn sie wollen), warum sie den Preis gestiftet haben. Wegen der Differenz zwischen der Zahl der Anmeldungen und der tatsächlich erschienenen Gäste sollte man im nächsten Jahr pauschal 5 Prozent Essen weniger bestellen.
Auch auf www.oste.de sind die aktuellen Termin zu finden, die den Verein betreffen (mit und ohne Einladungen). Es werden die Termine einzeln durchgegangen: W. Rademacher, M. Johnen sowie R. und J. Bölsche werden an der Natureum-Eeröffnung teilnehmen. B. Jürgens geht zur Jahreshauptversammlung des Küstenschifffahrtsmuseums Wischhafen. Zur Verabschiedung von Dr. Rüdiger Wandrey gehen W. Rademacher, M. Johnen sowie R. und J. Bölsche. Diese und weitere aktuelle Termine findet man immer auf www.oste .de unter „Termine“.
J. Bölsche berichtet weiter über
- den abermals überfüllten Frisch-Vortrag am 1. März in Oberndorf (700 Euro für die Kiebitzschule),
- 5000 Euro für eine Kiebitzschule-Expertise von der Investorengemeinschaft,
- das von der AG Osteland vermittelte geplante Treffen von Schulinitiativen aus Elm und Oberndorf,
- die Verschiebung der 100-Jahr-Feier der Kanalfähre auf Montag, den 12.8.2013. Dennoch findet die Osteland-Tour zur Ruderregatta nach Rendsburg/Osterrönfeld am 14./15.9.2013 statt.
- den Fortgang der Diskussion zur HVV-Erweiterung (Bürgerforum). Auch im Raum Bremervörde und Scheessel wird das Thema diskutiert.
- die Vorbereitung des 2. Störfests am 11. Mai (Flyer und Plakate sind gedruckt),
- den Auftakt zum 1813-Gedenkjahr und die Vorbereitung der 1813-Woche (2. bis 6. Oktober); zu diesem Thema hält der Ostener Ortsheimatpfleger Frank auf dem Felde einen Vortrag in unserer Jahreshauptversammlung.
- die erfolgreiche Fährstraßenveranstaltung (10. Jahr) am 8. 2. in Kleinwörden, zu auch der Radsportverein Hemmoor eingeladen war. Die Befahrung durch den RS Hemmoor im Sommer ist bereits ausgebucht.
-das OYC-Jubiläum (Bremervörde) mit AGO-Grusswort am 15. 2. (B. Jürgens, R. und J. Bölsche)
- den sehr gut besuchten Skipperball in Osten mit einem Osteland-Tisch (20 Teilnehmer )
 

3. Mitgliederbewegung (R. Bölsche)
Eingetreten sind seit der letzten Vorstandssitzung sieben neue Mitglieder: Fähr- und Geschichtsverein Brobergen; Rainer Schurr, Kehdingbruch; Walter Lemmermann, Selsingen; Radsport Hemmoor; Hans-Heinrich Baack, Lamstedt; Erika Fischer, Cuxhaven; Hans-Jürgen Dittloff, Elm. Verstorben ist unser Mitglied Karin Bekmann, Belum . Die Gesamtzahl liegt damit bei 510. Ein
Beitrittsformular zum Ausdrucken: http://www.niederelbe.de/osteland/beitrittserklaerung2011.doc.
E. Romund berichtet von einem Gespräch mit SG-BGM Falcke: Die Samtgemeinde Himmelpforten ist in diesem Jahr noch Mitglied, da die Fusion mit Oldendorf erst 2014 vollzogen wird.

4. Finanzen (E. Romund)
Der Kontostand beträgt 6743 Euro. Das Essen in Elm ist noch nicht abgerechnet. Mitgliedsbeiträge 2013 sind noch nicht eingezogen worden.

5. Öffentlichkeitsarbeit (J. Bölsche)
- Es gab ein sehr gutes, breites Echo auf den Tag der Oste, siehe osteland.de. Ein HeimatLive-Beitrag von Moritz Rossbach findet sich auf Facebook.
- Das Thema 1813 wird aufgegriffen, zum Jahresthema 1813 hat J. Bölsche eine Website (www.1813.oste.de ) eingerichtet.
- Eine Pressemitteilung zur Wasserqualität der Oste ist herausgegangen.
- Eine wachsende positive Resonanz auf die Facebook-Präsenzen ist zu verzeichnen.
- Die neue (11.) Ausgabe des "Osteland-Magazins" wird auch auf der JHV ausgelegt.

Der Verlag Atelier im Bauernhaus mit Wolf-Dietmar Stock möchte ein 6. Buchprojekt (Kochbuch) in Zusammenarbeit mit der AG Osteland verwirklichen (siehe letztes Protokoll). R. Bölsche berichtet über Details. Das Buch soll als Hardcover wie die ersten beiden Oste-Bücher erscheinen und ca. 14,90 Euro kosten. Die AGO wird das Projekt durch Einladung der Mitglieder zur Präsentation, durch Mitarbeit in Jury und Redaktion sowie durch Abnahme von Büchern unterstützen (Maximalaufwand von 2500 Euro, Rücklauf durch Buchverkäufe zu erwarten). Dem Projekt wird zugestimmt.

6. Veranstaltungen
Die Jahreshauptversammlung findet am Montag, 18. März 2013, 19.30 Uhr, im Gasthaus Meier in Gräpel statt. Die Einladung ist bereits mit der Ankündigung des Tages der Oste versandt worden. R. Bölsche verschickte sie nachträglich an die Neumitglieder. Die Banner sind bei Druckpartner Hemmoor. Nachrufe zu den verstorbenen Mitgliedern im vergangenen Vereinsjahr spricht E. Romund. Folgende Personen werden aus dem Mitgliederkreis für besonderes Engagement für eine Auszeichnung mit dem Goldenen Fährmann vorgeschlagen: Matthias Holl, Hans-Hermann Tiedemann, Hanni Milan, Kurt Ringen, Heino Grantz, Gerhard Reibe, Karin Plate.
Der Bericht des Vorstandes (J. Bölsche) wird durch kurze Beiträge (1 Minute) ergänzt von W. Rademacher (Sturmflutausstellung, 1813), W. Schütz (Wanderfische, Störfeste), R. Bölsche (50. Krimi etc.), M. Johnen (Osteradweg, Flyer, 10 J. Fährstraße), A. Lemke (Ostewanderungen 2011, 2012, 2013), B. Jürgens (Frisch-Vorträge, Absegeln). Banner als Deko , Mikrofonanlage sowie evtl. eine grössere Leinwand müssen für den Abend mitgebracht werden (J. Schmidt?). Eine Teilnehmerliste, Kopien des Protokolls der 2012-Versammlung sowie einen Infotisch organisiert R. Bölsche. Ein Stehtisch statt Rednerpult ist vorhanden.

Weitere wichtige Termine der AG Osteland:
- 27. 4. Bölsche-Vortrag über Schwebefähren in Rendsburg.
- 1.-Mai-Wanderung mit A. Lemke (Anmeldungen bei A. Lemke),
- Störfest in Elm am 11. Mai mit W. Schütz,
- 12. 8. Festakt 100 Jahre Schwebefähre Rendsburg
- 14./15. 9. Gemeinschaftsfahrt nach Osterrönfeld
- Absegeln mit Freunden an der Oste mit B. Jürgens vom 20.-22. 9.2013,
- Veranstaltung der Lumpenhunde zu 1813 vom 2.-6.10.2013.
- Weihnachtsmarkt Oberndorf mit Bus-/Schiffstour

7. Projekt Krimiland
Das von uns preisgekrönte Kui-Buch wurde verfilmt für das ZDF. Sendetermin ist der 8. 4., 20.15 Uhr. M. Johnen regt die Erstellung eines Krimiweges an, deren Tatorte mit QR-Codes und einer zugehörigen Internetseite verbunden werden sollen. Er würde dabei von R. Bölsche unterstützt.

8. Messen und Märkte
Stände zuletzt beim Tag der Oste (Einnahmen ca. 170 Euro) und beim Frisch-Vortrag wurden organisiert, demnächst ist ein Infotisch bei der JHV vorgesehen. Eine Nachbestellung von Mousepads, Papiersets und Kunststoffsets ist erforderlich. R. Bölsche erläutert die unterschiedlichen Kostenvoranschläge. Es werden 3000 Papiersets (Druckpartner Hemmoor), 30 Kunstoffsets (Dabrock-Werbung) sowie 100 Mousepads (MrMousepad) bestellt. Die Papiersets können über die Tourist-Infos entlang der Oste beworben werden (M. Johnen).

9. Blaues Netz (B. Jürgens)
Der Hafenführer ist vergriffen. B. Jürgens schlägt eine aktualisierte Neuauflage vor, die durch Anzeigen zu finanzieren sein soll. Für das Layout der Neuauflage soll Lothar Beisenherz gewonnen werden.
Eine Nachbestellung von Flaggen ist erforderlich. B. Jürgens holt Kostenvoranschlägefür 20 bis 30 Stück ein. Für das Absegeln werden noch weitere Flyer gebraucht. 500 Exemplare sollen nachgedruckt werden. M. Johnen berichtet, dass nunmehr der Antrag für die Hafenzertifizierung „Gelbe Welle“ für den Bereich Elbe/Oste von der Gemeinde Jork gestellt worden ist. -
Ewald Romund ist 2. Vorsitzender der neuen Wassersportparte des TSV Großenwörden mit ca. 25 Mitgliedern. Die Seglergemeinschaft Oberndorf hat als neuen Vorsitzenden Eddy Uhtenwoldt. Das Hafenhaus in Geversdorf ist fast fertiggestellt.

10. AG Wanderfische (W. Schütz)
W. Schütz berichtet über den Störbesatz: Von 10.000 gelieferten kleinen Stören aus Frankreich wurden bisher 9000 mit einer Länge von etwa 20-25 cm ausgewildert. Es gab 23 Wiederfänge, davon neun durch Fischer Zeeck, davon wiederum vier aus der Oste. Diese Tiere sind jetzt schon 40-45 cm lang, ihre vorher noch weichen Knorpelplattenspitzen sind jetzt stark ausgebildet. Es zeigt sich, dass der Lebensraum Elbe/Oste sehr gut ist. Geprüft wird im Moment, ob die Fischzuchtanlage der Fa. Pöpke (Hemmoor) dafür geeignet ist, Larven hochzuziehen. Das Preisgeld von Kerstin Patzschke-Schulz ging an den AK Wanderfische. Als nächste Veranstaltung steht das zusammen mit dem Bootsclub Elm organisierte Störfest am 11. Mai an. Demnächst wird ein alter Störfänger aus Oberndorf interviewt. Der Fragenkatalog kommt von Dr. Jörn Gessner (Berlin), HeimatLive will das Interview aufzeichnen. Im Jahr 2013 wurden 25000 Aale für die Oste von der Ostepachtgemeinschaft ausgesetzt. Die Ergebnisse des Nordseeschnäpel-Besatzes werden vom LAVES-Institut per Planktonprobe demnächst überprüft.
Zufrieden zeigt sich der Unterhaltungsverband Obere Oste (Mitglied der AG Osteland) mit den bisher geleisteten Bemühungen, die Durchgängigkeit des Flusses für Fische zu gewährleisten. Für die Herstellung von vier Sohlgleiten in Sittensen und bei Gross Meckelsen fielen Gesamtkosten in Höhe von 263 000 Euro an. 90 Prozent der Kosten werden von der EU beglichen, die restlichen zehn Prozent trägt der Landkreis mit Geld aus dem Naturschutzfonds. In diesem Jahr will der Umterhaltungsverband, so Geschäftsführer Wilhelm Meyer, das Miihlenwehr in der Bever bei Malstedt sowie die Schleusen in der Oste bei Hanrade, Volkensen und Alpershausen für insgesamt 360.000 Euro abreissen und in Sohlgleiten umgestalten.

11. Tourismus
Radweg-Flyer zur Verteilung durch Vorstandsmitglieder können bei Fa. Druckpartner abgeholt werden. Die Karte zum Oste-Radweg wurde auf den Messen in Hamburg und Bremen verteilt.

Eine weitere Bereicherung für die Deutsche Fährstraße ist die neue Fahrradstation neben dem Kornspeicher in Freiburg (mit öffentlichen Toiletten und Schließfächern), die am 11. April ihrer Bestimmung übergeben werden soll. Am Sonnabend, 13. April, 14 Uhr, wird die Station mit Imbiss und Musik eingeweiht.
E. Romund berichtet, dass am 9. Mai (Himmelfahrt) ein Hafenfest in Grossenwörden am Anleger stattfindet.

12. Termine:

Termine des Monats stehen auf www.niederelbe.de/ostemarsch/termine-oste.htm .
Die April-Vorstandssitzung fällt aus. Das nächste Vorstandstreffen findet statt am Montag, 6. Mai 2013, um 19.30 Uhr auf dem Restaurantschiff Ostekieker in Oberndorf.