AG Osteland e. V.
Vorstandssitzung am 4. 2. 2013, 19.30 Uhr, in Schomakers Landgasthof, Elm

Anwesend:  J. Bölsche,  W. Rademacher, J. Schmidt, R. Bölsche,  A. Lemke, E. Romund, T. Wichmann,  B. Jürgens
Entschuldigt: W. Schütz, H. Steiger, M. Johnen
Gäste: Hans-Hermann Tiedemann, Carsten Holst, Reinhard Mayer, Renate Lemke
Beginn: 19.30 Uhr, Ende gegen 22.30 Uhr
Protokoll:  Renate Bölsche
 
1. Begrüßung
J. Bölsche begrüsst die Anwesenden, insbesondere die Mitglieder aus Elm, einer neuen "Hochburg" des Vereins.
Wir trauern um Eva Rühmkorf, Sigrid Schütz und Tage Hansen, Nachrufe siehe oste.de.
Das Protokoll wird genehmigt.

2. Mitteilungen der  Vorsitzenden
J. Bölsche verweist auf Informationen zu den Themen Biogas, Grünlandumbruch, Wanderfische etc. und den erweiterten Terminplan auf www.oste.de und berichtet über

- die Ehrung durch den Bundespräsidenten und dankt dem Vorstand für das Treffen in Neuhaus,
- das Abschneiden der AGO-Mitglieder Twesten, Wölbern und Horeis bei der Landtagswahl, wobei Elke Twesten gewählt wurde.
- den Neujahrsempfang in Osterrönfeld und die Vorbereitungen für die 100-Jahr-Feier der Kanalfähre. Für eine Fahrt zum Jubiläum, zum EON-Hansecup und zum Osterrönfelder Schützenfest wurden in der DEULA und im Kanal-Café 19 DZ mit Frühstück à 30 Euro pro Person  reserviert. Anmeldungen nehmen Carsten Hubert, Osten, und Renate Bölsche ab sofort entgegen. Es ist geplant , die Fahrt mit einem Bus zu veranstalten.
- die Einladung zur Protestveranstaltung zur möglichen Schließung der Kiebitzschule in Oberndorf (Preisträger Hecht!) am Mittwoch, dem 6. 2.,
- die Infoveranstaltung zum Ostener Bürgerwindparkprojekt am Donnerstag, den 7. 2. (keine Kollision mit Weltkulturerbe erkennbar),
- die Korrespondenz zur Schließung der Ostener Postfiliale und ein Gespräch mit dem CDU-Kreistagsabg. L. Weritz (Antwortschreiben der Deutschen Post s. Anlage)
- die aktuelle Diskussion zur HVV-Erweiterung (auch auf Facebook): Die Forderung "Osteland in den HVV" wird unterstützt von unseren Mitgliedern Marco Prietz, Elke Twesten, Bernd Wölbern, Uwe Dubbert, Dirk Brauer, Jan Lafrenz und Michael Schlobohm. Das Thema bekommt Dynamik, nachdem bekannt wurde, dass es für die SG Hemmoor mit ihren zwei Bahnhöfen in Hechthausen und in Hemmoor ca. 78.000 Euro pro Jahr kosten würde, den HVV zumindest in Bezug auf Zeitkarten (Wochen- und Monatskarten) zu erweitern. Auch die Wingst ist interessiert.
- die  vom NABU angekündigte Einschaltung der EU in Sachen Grünlandumbruch im FFH- und Überschwemmungsgebiet an Oste und Bever und die "einstweilige Sicherstellung der unteren Beverniederung" durch den Kreis ROW,
- die vom LSFV herausgegebene Erklärung zur steigenden Zahl der Fälle von Fischsterben durch Agrarimmissionen (jede Woche ein Fall in Niedersachsen),
- die Vorbereitung des 2. Störfests am 11. Mai in einem sehr fruchtbaren Gespräch mit dem BC Elm und weiteren Elmer Vereinsvertretern. Leiter des Festausschusses ist unser Mitglied Carsten Holst.
- die Vorbereitung der 1813-Woche (2. bis 6. Oktober). Dazu ist ein Aufruf an alle Schützenvereine ergangen. Zu diesem Thema hält der Ostener Ortsheimatpfleger Frank auf dem Felde einen Vortrag in  unserer Jahreshauptversammlung.
- die Sorge um mögliche Fracking-Projekte von Exxon im Raum Sittensen. Es gab einen Info-Termin, bei dem unser Mitglied A. Rathjens teilgenommen hat.
- die Fährstraßenveranstaltung am Freitag, 8. 2., 18.30 Uhr, auf dem Berthof (Anmeldungen bei Gerd Bertholdt, Kleinwörden),
- die Müller-Brauel-Veranstaltung am 8. 2. bei Kammigan-Brandt in Offensen (ausverkauft).
W. Rademacher berichtet zum Thema Elbvertiefung: Es wurden kürzlich 10 000 Euro vom Bündnis gegen die Elbvertiefung an die vor dem Bundesverwaltungsgericht klagenden Verbände NABU, BUND und WWF vor dem Hamburger Rathaus übergeben. Andere Kläger sind z.B. auch die Jagdverbände und die Segelvereine. Das Bundesverwaltungsgericht hat u.a. zu prüfen, ob durch die geplante Elbvertiefung eine Verschlechterung eintreten darf.  Ein sehr lesenswerter Kommentar von W. Rademacher zu den kritischen Hamburger Stimmen aus Wirtschaft und Politik steht auf www.wir-brauchen-keine-Elbvertiefung.de.
-  Durch die Mithilfe von A. Lemke konnte ein Vortrag von Hermann Toedter über die Oste an den Sozialverband Lamstedt vermittelt werden.

3. Mitgliederbewegung (R. Bölsche)
Eingetreten sind  seit der letzten Vorstandssitzung  fünf  neue Mitglieder: Detlef Ertel (Ebersdorf), Hermann Wiebke (Bevern, 1. Vors. Bootsclub Elm), Jürgen Heins, Holger Breckwoldt (beide Neuhaus) sowie die Bruderschaft der Neuhäuser Lumpenhunde. Damit haben wir 504 Mitglieder. E. Romund hat einen Gesprächstermin mit dem Himmelpfortener SG-Bürgermeister Holger Falcke wegen der künftigen Gestaltung der Mitgliedschaft, da Himmelpforten mit Oldendorf fusioniert.
Beitrittsformular zum Ausdrucken: http://www.niederelbe.de/osteland/beitrittserklaerung2011.doc

4. Finanzen (J. Schmidt, E. Romund)
Der Kontostand beträgt  5259 Euro. Demnächst steht die Kassenprüfung an. Ende Februar/Anfang März werden die Jahresbeiträge eingezogen.

5. Öffentlichkeitsarbeit (J. Bölsche)
Die neue (11.) Ausgabe des "Osteland-Magazins" erscheint rechtzeitig zum 9.  Tag der Oste, nämlich am  8./9. Februar 2013.
Der Verlag Atelier im Bauernhaus mit Wolf-Dietmar Stock möchte ein Kochbuch-Projekt für die Oste in Zusammenarbeit mit der AG Osteland verwirklichen. Das Konzept liegt den Vorstandsmitgliedern vor. Das Projekt wird grundsätzlich als gut angesehen. Genauere Informationen und Zahlen  wird R. Bölsche bis zur nächsten Vorstandssitzung bei W. Stock einholen.
Zum Jahresthema 1813 hat J. Bölsche eine provisorische Website (www.1813.oste.de ) eingerichtet.

6. Veranstaltungen
Für den 9. Tag der Oste am Sonntag, 17. Februar 2012, in Schomaker’s Landgasthof in Elm haben sich bisher 152 Teilnehmer angemeldet. Dazu kommen noch 25-30 Kinder von der Kiebitzschule Oberndorf. Sie reisen mit dem Bus und Begleitpersonen an. Sie werden ca. eine Stunde im Saal bleiben und dann im Nebenraum ein Mittagessen (Hähnchen-McNuggets  und Pommes + Getränk für 4,50 Euro pro Kind) bekommen. Essen und Getränke (im Saal je ein Getränk und beim Essen) für die Kinder werden von der AG Osteland bezahlt. Grußworte des/der Bürgermeister halten wohl ein Stellvertreter des Bremervörder Bürgermeisters Gummich (Uwe Matthias oder Doris Brandt) sowie der Elmer Ortsbürgermeister Gajdzik. Vom LK ROW ist der Stv. Landrat Gerhard Oetjen aus Hipstedt für ein Grusswort vorgesehen, da E. Twesten sich für den Vormittag entschuldigen musste. LR Luttmann ist verhindert.
Die Verstärkeranlage wird von Reinhard Mayer gestellt (2 Lautsprecher, 1 Mikrofon). Ein Rednerpult ist vorhanden. Eine mobile Leinwand wird J. Schmidt mitbringen. Nico Ruhl stellt seine Banner mit Ostemotiven zur Verfügung. Das Vorbereitungstreffen für alle Vorstandsmitglieder findet statt am Sonnabend, den 16. Februar, um 16 Uhr in Schomaker Landgasthof.
Die Jahreshauptversammlung findet am  Montag, 18. März 2013, 19.30 Uhr, im Gasthaus Meier in Gräpel statt.
Weitere wichtige Termine der AG Osteland:
Frisch-Vortrag am 1. März im Gasthaus Henning in Oberndorf-Niederstrich, 1.-Mai-Wanderung  mit A. Lemke (Anmeldungen bei A. Lemke), Störfest in Elm am 11. Mai mit W. Schütz, Absegeln mit Freunden an der Oste mit B. Jürgens vom 20.-22. 9.2013, Veranstaltung der Lumpenhunde zu 1813 vom 2.-6.10.2013.
R. Mayer stellt einen Plakat- und einen Flyer-Entwurf zum Störfest vor, der allgmein sehr geschätzt wird. Er wird sich mit W. Schütz in Verbindung setzen.

7. Projekt Krimiland
Am Dienstag, 5. 2., 15 Uhr, gibt es eine Friedl-Lesung in der Ostehalle in Geversdorf. Sein neustes Buch ist „Buch der Woche“ bei der Krimivereinigung Syndicat.

8. Messen und Märkte
Stände sind demnächst geplant beim Tag der Oste, der JHV und beim Frisch-Vortrag. Osteland-Material lag u. a. auf der Grünen Woche aus.

9. Blaues Netz (B. Jürgens)
Der Hafenführer ist vergriffen. B. Jürgens schlägt eine Neuauflage vor, die durch Anzeigen zu finanzieren sei soll. Das Thema wird in der nächsten Vorstandssitzung erörtert.
- Frisch-Vortrag am 1. März mit Infostand der AGO
- Zum  OYC-Jubiläum (Bremervörde) mit AGO-Grusswort am Freitag, 15. 2. fahren  B. Jürgens sowie  J. und R. Bölsche.

10. Verschiedenes
Die  Kosten für eine erneute Osteland-Flaggenbestellung ermittelt B. Jürgens. Beschlussfassung erfolgt im März. Er bringt für den Tag der Oste erst einmal seine Osteland-Flagge mit nach Elm.

11. Termine:

- Termine des Monats auf www.niederelbe.de/ostemarsch/termine-oste.htm
 - Die März-Vorstandssitzung findet  am Montag, 4. März 2013, um 19.30 Uhr im Gasthaus Meier in Gräpel statt.
- Der 10. Tag der Oste 2014 ist terminiert auf den 16.2.2014 im Osteland-Festhaus in Osten.