Die Deutsche Krimistraße
Morde zwischen Moor und Meer (2)

Wenige hundert Meter weiter, hinter dieser Pforte, verfasste der "Stern"-Autor Jürgen Petschull unter anderem den Polit-Thriller "Der Herbst der Amateure". 

Leseprobe: "Es war die Zeit zwischen Ebbe und Flut. Der Strom stand still zwischen den Deichen, hielt den Atem an und konnte sich eine Weile nicht entscheiden, ob er weiter zum Meer oder wieder zurück ins Land fließen sollte. Lohmer saß auf seinem Lieblingsplatz, auf dem Stamm einer vom Sturm gefällten Stockweide, die mitten ins mannshohe Reet gestürzt war... Im glatten Wasser sah er das Spiegelbild des anderen Ufers: den Schattenriß von Kühen und Schafen auf der Deichkrone, den Turm der Dorfkirche, die Masten eines alten Schoners, der auf der kleinen Werft instandgesetzt wurde."

Flachland-Thriller mit Tiefgang

Mit dieser Beschreibung der flachen, herben Landschaft an Oste und Rönne beginnt ein Thriller aus den Tagen, als die Mauer fiel: Stern-Reporter Petschull beschreibt, wie sich zur Zeit der deutschen Einigung im Zweistromland zwischen Elbe und Weser die Wege zweier Männer kreuzen, eines US-Rüstungsforschers und eines russischen KGB-Offiziers - "ein Thriller mit bemerkenswertem Tiefgang" (Deutsche Welle). 

Weiter...