Archiv: 2001

Gewerbe

Silvester ging in der Bäckerei Ahlf
das letzte Brot über den Tresen

Freundlich und warmherzig, wie es ihre Art ist, stand Karla Ahlf rund 45 Jahre lang hinter dem Tresen der Bäckerei Ahlf am Markt. Fast 18 Jahre betrieb sie die Bäckerei gemeinsam mit ihrer Schwester. Am Silvestertag ging das letzte Brot über den Tresen - für die Bäckersfrau begann mit dem Euro-Zeitalter der wohlverdiente Ruhestand. Bei ihren Kunden, die sie auch mit dem Bäckerwagen regelmäßig belieferte, kam Wehmut auf. Danke, Karla, für alles.


Politik

Wasserversorgungsverband:
Carsten Hubert rückt nach

Seit 1968 stand der langjährige Ostener Bürgermeister Siegfried Wichmann an der Spitze des Wasserversorgungsverbandes Wingst. Wegen seiner schweren Erkrankung konnte er die jüngste Versammlung im Wingster Waldschlösschen nicht persönlich leiten und auch seinen dort gewählten Nachfolger Klaus Wiesen (Armstorf) nicht in das Amt einführen. Stellvertreter von Wiesen wurden Titus Nesper aus Cadenberge und Hans-Wilhelm Saul aus Hemmoor). Neu in den Vorstand gewählt wurde Wichmanns Nachfolger im Bürgermeisteramt, Carsten Hubert (Foto).


Gastronomie

Erfolg mit Wild und Schlemmerpaß

Horst Ahlf ist nicht nur Chef des Ostener Fährkrugs (Foto), Denkmalschützer, Tourismusförderer, Sportfischer und erfahrener Kommunalpolitiker, sondern auch Kreisvorsitzender des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga). In dieser Funktion berichtete er auf der jüngsten Dehoga-Jahresversammlung über das zurückliegende Jubiläumsjahr, erfolgreiche Aktionen wie den Schlemmerpass oder die Wildwochen, die Probleme der ländlichen Gastronomie mit der überbordenden Bürokratie und die Hoffnung auf einen baldigen wirtschaftlichen Aufschwung. Ausführlicher Bericht in der NEZ...


Gemeinderat

Hubert: "Bürgermeister für alle"

Einstimmig (!) hat der Rat der Gemeinde Osten Carsten Hubert (CDU) zum neuen Bürgermeister gewählt. In Abwesenheit seines erkrankten Vorgängers Sigfried Wichmann erklärte Hubert: "Ich möchte Bürgermeister für alle sein." Zu Huberts Stellvertretern wählte der Rat Gerd Wichers (CDU) und Herbert Guthahn (SPD). Für 20-jährige Arbeit im Rat ehrte Samtgemeinde-Bürgermeister Jens Koch aus Hemmoor Rüdiger Toborg (CDU) sowie Erika Haack (SPD), die jetzt aus dem Rat ausgeschieden ist.


Wahlen

"Carsten ist der große Sieger"

Die CDU hat mit der knappest möglichen Mehrheit von einem Ratsmandat die Kommunalwahl in der Gemeinde Osten gewonnen (Einzelergebnisse hier). Aus dem Stand qualifizierte sich der 40-jährige Baustoffkaufmann und CDU-Vorsitzende Carsten Hubert für die Nachfolge des scheidenden Bürgermeisters Siegfried Wichmann. "Knapp verloren ist auch verloren," kommentierte SPD-Spitzenmann Herbert Guthahn das Ergebnis: "Carsten ist der grosse Sieger." Bei einer SPD-Wahlparty im Hotel Fährkrug hob Guthahn hervor, dass drei der sechs künftigen SPD-Ratsmitglieder Frauen sind. Dem Frauen-Trio Silke Mahler, Brigitte Zühlke und Hilde Kornetzki hatte womöglich das goldene Hufeisen Glück gebracht, das SPD-Vorsitzender Lothar Klüser kurz vor der Wahl bei einem Grillfest allen Kandidatinnen verehrt hatte (Foto unten). Neben Klüser und Guthahn wird auch Gerd Hoop (zweitbestes Einzelergebnis der SPD) für die SPD dem Rat angehören. Für die CDU ziehen Carsten Hubert, Gerd Wichers, Susanne Heinsohn, Heino Schmidt, Rüdiger Toborg, Jürgen Buhrfeind und Ralf Ackermann in den Rat ein.

Hufeisen brachten Glück: SPD-Bewerberinnen Kornetzki, Patjens, Zühlke, Mahler

Bis zuletzt war der Wahlkampf in Osten - anders als in Hemmoor - vom Bemühen um Fairness geprägt. Am letzten Tag hatten einige der Ostener CDU-Spitzenleute den Info-Stand der SPD-Konkurrenz am Blumenhaus Haack besucht. Zünftig begrüßt wurden die "Schwarzen" vom SPD-Mann Horst Ahlff mit einem Glas rotem Korn (Foto unten). Weitere Wahlkampf-Infos demnächst auf der Ostener SPD-Homepage und der Website der CDU Osten.

Ein Schnäpschen für die Konkurrenz


Feste


Osten ohne Schützenfest - das ist undenkbar. Wie hier die Kids auf dem Ostedeich ist das ganze Dorf auf den Beinen, wenn die Majestäten abgeholt werden. Mehr aktuelle Fotos stehen auf dieser Sonderseite zum Schützenfest.


Tourismus

Osten: Weltlängster Radweg eröffnet

An der Schwebefähre vorbei führt der jetzt eröffnete längste Radweg der Welt: Die 6000 Kilometer lange "North Sea Cycle Route" verbindet die Küstenregionen von Großbritannien, Holland Deutschland, Dänemark, Schweden und Norwegen. Die Route führt unter anderem durch die Kreise Cuxhaven und Stade. Einzelheiten im Internet...


Zitat

"Osten ist das Blankenese von Hemmoor"

(Johannes Schmidt, Vorsitzender der SPD Hemmoor)


Brauchtum

Alle Jahre wieder auf dem Markt: 
Freude für Groß und Klein

Für diesen Knirps war es ein unvergesslicher Tag: Beim traditionellen Adventstreff auf dem Ostener Markt ergatterte er im Antik-Flohmarkt eine gigantische Spielzeugburg. Für viele Kinder ist der Adventsmarkt - neben Heiligabend - der schönste Tag des Jahres. In der bunten Budenstadt an der St.-Petri-Kirche gab es auch dieses Jahr wieder, angeboten von den örtlichen Vereinen und Verbänden, Weihnachtsgebäck und Waffeln, Räucheraal und Ochsenaugen, Spiele und Selbstgebasteltes. Mehr über den Adventstreff auf dieser Sonderseite...

Parteien

SPD Osten bereitet
Freude zum Advent

Einen schönen Brauch pflegen die Ostener Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten seit einem Vierteljahrhundert: Jedes Jahr zum 1. Advent werden Adventsgestecke gebastelt, mit denen Vorstandsmitglieder ältere Ostener erfreuen. Begründet wurde der Adventsbrauch Mitte der siebziger Jahre von einer Handarbeitsgruppe des Ortsvereins, heisst es auf der Homepage der SPD Osten.


Tourismus

Endlich tut sich was

Lange ist die Misere der Tourismus-Förderung in der Region beklagt worden (siehe unten). Jetzt scheint sich was zu tun. Das "Offene Forum Tourismus" (OFT) hat neue Konzepte für die Ferienlandschaft "Wingst/Osteland" vorgestellt, wie die NEZ berichtet. “Wir müssen unser eigenes Tourismusprofil entwickeln”, unterstreicht OFT-Sprecher Johannes Schmidt: “Was wir haben, das müssen wir auch zeigen.” Deshalb sei auch eine hohe Identifikation der Bevölkerung mit der Tourismusregion Wingst/Osteland erforderlich.  Die Gäste sollen als Kunden gesehen werden, die von dem touristischen Angebot und den Menschen dieser Region begeistert sein sollen.  "Wingst/Osteland – Geheimtipp für Kenner", so lautet der Leitspruch. “Wir stehen im Ideen- und Qualitätswettbewerb um den Gast, deshalb müssen wir auch exzellente Leistungen erbringen.” Mehr...


Gastronomie

13 540 Mark für einen guten Zweck

In Anwesenheit des Ostener Hoteliers Horst Ahlf (lks.), des Kreisvorsitzenden des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), wechselte dieser Tage ein Scheck über 13 540 Mark den Besitzer: Die Spende der Kreissparkasse aus dem Erlös der Dehoga-Aktion "Schlemmen & Sparen" nahm Ute Schlichting (re.) entgegen, die Geschäftsführerin des Vereins Lebenshilfe e. V. Der Betrag ist für ein Hemmoorer Wohngruppenprojekt für Erwachsene bestimmt, für das keine öffentlichen Fördermittel zur Verfügung stehen.


Sport

Ein großer Tag für Hemmoor -
und für zwei Ostener Frauen

In Norddeutschland einzigartig: die Skate-Halle der SKIO
Haack, Beier
Weit über die Kreisgrenzen hinaus findet zur Zeit Beachtung, was zwei Ostenerinnen gemeinsam mit vielen Mitstreiterinnen und Mitstreitern in Tausenden Stunden ehrenamtlicher Arbeit angeschoben haben: Funk und Presse - so zum Beispiel das Stader Tageblatt - berichten über die Einweihung der Hemmoorer Skatehalle durch die "Skater-Initiative Osten" (SKIO) um die Vorsitzende Erika Haack und Schriftführerin Sigrid Beyer. "Jugendliche, die in Hallen skaten möchten, mussten bisher nach Hamburg, Lübeck oder Hannover reisen. Nun können sie ihrem Freizeitvergnügen auch in der Nähe frönen", schreibt das Stader Tageblatt, das zu dem Ergebnis kommt: "Die Hemmoorer Anlage ist etwas Besonderes und im norddeutschen Raum einmalig. Sie wurde nämlich von einem Verein gebaut. Und sie soll auch von dem Verein betrieben werden." Mehr Fotos aus der SKIO-Halle auf dieser Sonderseite.
Skater in Action


Politik

Süddeutsche"-Reporter berichtet über
den Kommunalwahlkampf in Osten

Von großen Gästen und kleinen Karos

Osten. "Sie haben sich herausgeputzt, als wollten sie mit dem strahlenden Sonnenmorgen wetteifern. Der Dorfbürgermeister ist gekommen, selbstverständlich, und der Kandidat für seine Nachfolge auch. Beide tragen sie kleine Karos auf sandfarbenen Sommerjacketts, was wohl weniger zu tun hat mit dem Amt als mit dem Herrenausstatter in der nächst gelegenen Kleinstadt. Beide sind sie Mitglieder der Partei, die in diesem weiten Stück Land in der nordwestlichen Ecke Deutschlands mindestens seit einem Vierteljahrhundert und meistens noch viel, viel länger ungefährdet die wichtigen Leute in Dörfern und Kleinstädten stellt." So begann eine Reportage in der "Süddeutschen Zeitung" über den CDU-Wahlkampf in Osten. Mehr...
Lesetip: Wie Horst Ahlf im Internet nach einer neuen Mocambo fahndet, steht auf www.spd-osten.oste.de, der Website der SPD Osten.

Tourismus

Warum soll einer nach Osten reisen? 

Zukunft verschlafen - Bei einer Konferenz im Fährkrug beklagen 
Experten das "Trauerspiel Tourismus-Werbung" im Raum Hemmoor

Konferenzpause auf der Fährkrug-Terrasse: Die Politiker- 
Delegation unter Leitung von Annette Faße (lks.) suchte
nach Wegen zur Förderung des Tourismus im ländlichen Raum.

Die Gäste kamen herangeschwebt: Mit der Fähre erschienen die Touristik-Experten der SPD-Fraktionen in Berlin und Hannover, Brunhilde Irber und Günter Peters, und 30 Fachleute aus Verbänden, Behörden und Parteigliederungen, um nach neuen Wegen der Tourismusförderung zu suchen (siehe auch Bericht unter spd-hemmoor.de).

Die hochkarätigen Gäste informierten sich über erfolgreiche Modelle eines zukunftsorientierten Tourismus wie die niedersächsischen Bauerhof-Ferien mit ihrem eindrucksvollen Internet-Angebot.

Zum Testen:  Website über den Otterndorfer Ferienhof der Konferenz-Referentin Ute Mushardt, Vorsitzende der AG Urlaub und Freizeit auf dem Land. 

Ebenfalls bemerkenswert: die von der Landesregierung unterstützte nagelneue Datenbank Geolife, ein bombastisches Web-Angebot, in dem Hunderte von Wander-, Rad- und Kanu-Touren erfasst und exzellent beschrieben sind. 

Zum Testen: Die Radtour Osten - Altendorf - Osten in Geolife: hier klicken.

Hotelier und Dehoga-Kreisvorsitzender Horst Ahlf vom Fährkrug - Website: www.faehrkrug.de - bestätigte, dass das Internet "das Buchungsinstrument der Zukunft" ist; schon jetzt erreichen auch ihn 20 Prozent aller Anfragen übers Web. Ahlf bestätigte die Analyse des Tourismus-Experten Peters, der dazu aufgeforderte, die spezifischen Stärken einer Region zu betonen und Themen-Touren anzubieten. An Anfang müsse, so Peters, die Frage stehen: "Warum soll einer nach Osten reisen?"

Nachdem der klassische Angeltourismus an der Oste zu Gunsten von Mecklenburg-Vorpommern weitgehend weggebrochen ist, gehört die Zukunft nach Meinung der Experten ausgefeilten Radwander- und Wassersport-Angeboten, Reit- und Wanderprogrammen wie "Bett und Box" oder "Heu-Hotels" sowie kultur- und naturkundlichen Offerten, die von Profis, ohne Rücksicht auf Gemeinde- und Kreisgrenzen, mit modernsten Mitteln vermarktet werden müssten. 

Genau daran aber mangelt es in der Region Hemmoor. Der jetzigen Mehrheit in der Gemeinde Osten sei mehr an Landwirtschaft als an Tourismus gelegen, kritisiert SPD-Ratsherr Lothar Klüser. Seine Ratskollegin Erika Haack hatte - nach 20 Jahren in der Kommunalpolitik - kritisiert, dass die Samtgemeinde Hemmoor Tourismus-Initiativen eher bremse als fördere. "Die Region verkauft sich unter Wert", beklagte auch die Landtagsabgeordnete Birgit Meyn-Horeis das Trauerspiel Tourismuswerbung.

Der Konkurrenzkampf zwischen den in- und ausländischen Urlaubsregionen sei, so Experte Peters, "mörderisch". Hat Osten die Zukunft schon verschlafen?

Mehr zum Thema:

- Bootstourismus: Bald führerscheinfrei auf der Oste?
- Fremdenverkehr: "Hemmoor ist Entwicklungsland"


Karneval

Ob Norden, Süden oder Westen...

Heini Uthenwold ...in Osten feiert man am besten. Das ist das Motto des einstmals berühmten Ostener Rosenmontags gewesen, an dem die Dorfbewohner von Haus zu Haus zogen, tranken und feierten. Mit dem alten Brauch musste gebrochen werden, als in den achtziger Jahren verstärkt Ortsfremde in der Karnevalszeit nach Osten kamen, die sich nicht zu benehmen wussten. Inzwischen ist der traditionelle Ostener Fasching wiederaufgelebt, in Form des DRK-Karnevals in der Festhalle - wo in diesem Jahr als Stargast Heini Uthenwoldt auftrat (Foto) -, und in privatem Kreis. Fotos aus dem vorigen Jahr hier...


Fährkrug

Grünkohl und Gänsebraten

Grünkohl und Gänsebraten, Eisbein und Stint satt - Freunde rustikaler und maritimer Genüsse kommen im Fährkrug von Gisela und Horst Ahlf auf ihre Kosten. Hotel-Infos finden sich hier...


Parteien

SPD Osten wird 35

Vor 35 Jahren ist die SPD Osten gegründet worden. Auf ihrer Homepage blicken die Sozialdemokraten auf die Gründungsjahre zurück.


Politik

Wer vernachlässigt den Kreis?

"Die Post zieht sich immer mehr aus dem ländlichen Raum zurück, die Bahnverbindung zwischen Cuxhaven und Bremerhaven verkümmert, die wirtschaftliche Entwicklung lahmt. Wer trägt die Schuld an dieser Situation? Die SPD-Bundes- und Landtagsabgeordneten aus dem Landkreis Cuxhaven sind bei der Suche fündig geworden." Mit diesen Worten beginnt ein lesenswerter Bericht der NEZ...


Verkehr

Chronik der Todesstrasse

Das Stader Tageblatt hat eine Chronik der Unfälle auf der Todesstrasse B 73 ins Internet gestellt - Teil der Kampagne zur Erhöhung der Verkehrssicherheit.


Zum Archiv: 1. Halbjahr 2002

Guthahn als
Kreuzbube
In ihrem Schaukasten an der Fährstrasse präsentiert die SPD ihre Ratskandidaten auf Spielkarten. Heinz Thedrian, der den Kartensatz gestaltet hat, zeigt den Ostener Spitzenmann Herbert Guthahn als Kreuzbuben. Wer sonst noch zur Wahl antritt, steht auf der neuen Website der SPD Osten.
 

Neue Fotos
zeigen Osten
aus dem All

Neu im Netz ist eine LandSat-Aufnahme der Ostemarsch aus dem Jahre 1992, ergänzt um Angaben über die Landnutzung; das höchst instruktive Bild steht hier... Ebenfalls sehenswert: Ein russisches Satellitenbild aus dem Jahre 1992, das noch Details von 2 Metern Grösse zeigt. Zur Satelliten-Aufnahme geht's hier...

Hotels in
Hemmoor

Ferien in Osten? Der Zimmernachweis des Fremdenverkehrsvereins ist über die Gemeindeverwaltung Osten zu erreichen, Tel. 04771 - 2451, nach Dienstschluss 04771 - 2338. Ein Verzeichnis der Pensionen und Hotels in Osten und Hemmoor gibt es auch im Internet.

Die Fähre
als Filmstar?

Wird die Schwebefähre zum Filmstar? Das niedersächsische Film- und Medienbüro hat das  Baudenkmal in seine Liste attraktiver Drehorte aufgenommen,die sich für Filmaufnahmen empfehlen.

Guthahn 
für neue 
Mocambo

Der Ostener Landwirt und Kommunalpolitiker Herbert Guthahn betonte in einer SPD- Veranstaltung die Notwendigkeit, den Fremdenverkehr intensiv zu fördern. So müsse auf der Oste künftig wieder ein Fahrgastschiff (wie die "Mocambo") verkehren. Mehr auf der Homepage der SPD Osten.
 

Gratis
SMS
verschicken

hier...


powered by

listed by
-